| Weltreisen | Meine Welt | Israel | Site-Map | HOME |
 
UM NAHARIYYA
     Da ich lange in der Gegend um Nahariyya gelebt habe, hatte ich ausreichend Zeit die nähere Umgebung zu erkunden. Wanderungen an den freien Tagen, bummeln in Nahariyya, Akko oder Haifa. Die Kibbuzim und Moshavim der näheren Umgebung wurden besucht, ebenso hatte ich Freunde in arabischen Dörfern, vor allem in Masra. Die Buslinie Egged verbindet alle Orte, so das man bequem reisen kann.  
     Hier habe ich mich für eine kleine Auswahl an Fotos aus der Region entschieden:
 
Rosh Hanikra
Die weissen Felsen von Rosh Hanikra. Hier oben hat man einen schönen Blick auf die Region. Unten liegt der Strand von Bezet, an dem man oft alleine ist. Der Genzübergang zum Libanon ist nur wenige Schritte entfernt.
Achziv Park
Der Strand von Achziv. Hier gibt es einen schönen Park, mit Mühlsteinen künstlerisch geschmückt, in dem auch oft Volkstanz stattfindet. Es gibt einen Campingplatz, eine Jugendherberge, einen Club Med, "Achziv Land" von Eli Avivi und schöne Strände.
PauseMontfort
Wanderung von Gesher Haziv zur Ruine von Montfort. Es war sehr heiss und wir suchten Erfrischung im spärlich fliessenden Bach.
Wasserturm
Der Wasserturm, das Wahrzeichen von Nahariyya. Viele Bilder hatte ich leider nicht von Nahariyya gemacht, einer gemütlichen Kleinstadt. Hier wird noch viel Deutsch gesprochen von den "Jekkes", den aus Deutschland eingewanderten Juden. Abends traf man sich im Cafe "Pinguin". Vor allem am Samstagabend flaniert hier die gesamte Bevölkerung der Umgebung vorbei.
 
 
| Israel Übersicht | Meine Welt | Site-Map | HOME |