| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | Site-Map | HOME |

| Lage | Zimmer | Frühstück | Essen | Fazit |

PLAZA HOTEL

In La Rioja hatten wir ausnahmsweise einmal kein Hotel vorgebucht, weil unsere Anfragen von dort einfach nicht beantwortet wurden. Also fuhren wir auf gut Glück in die Stadt, denn im Internet hatten wir uns das beste Hotel herausgesucht: das Naindo Park Hotel direkt an der Plaza. Es dauerte eine Weile, bis wir die Einbahnstraße in der richtigen Richtung fahrend gefunden hatten und so direkt an der Hotelzufahrt parken konnten. Ingrid blieb im Auto sitzen, während Michael schnell an die Rezeption ging, um das Zimmer zu buchen. Kopfschüttelnd kam er nach einer Weile wieder heraus. Wir hatten einen Preis um die 80 - 90 Euro im Kopf, der Mensch an der Rezeption sprach zwar etwas Englisch, verlangte aber einen Preis von über 300 US Dollar, der sich dann irgendwie auf ca. 250 US Dollar rabattieren ließ. Auch auf wiederholte Nachfrage von Michael blieb er dabei: nein, nicht Pesos sondern US Dollar waren gefragt. Michael fühlte sich verschaukelt und kam wütend zum Auto zurück. Was nun?

Wenige Meter weiter, auf der anderen Seite befindet sich das wohl zweitbeste Hotel vor Ort, ehemals und vor Neubau des Naindo Park wohl mal das Beste und modernste. Diese Zeiten hat es zwar schon eine Weile hinter sich, versprüht aber noch alten Charme mit einigen Modernisierungen. Hier war man sehr freundlich an der Rezeption und bemühte sich, trotz fehlender Sprachkenntnisse auf beiden Seiten, mit Händen und Füßen um Verständigung. Der Preis wurde sofort mit 313 Pesos angegeben und man führte uns auf unser Zimmer.

Eine Besonderheit ist der alte Aufzug, den man zusätzlich noch mit einer manuellen Gittertür verschließen muss - beim auf und ab fahren klackern die Etagen-Kontaktschalter im Schacht vernehmlich. Dagegen sind die Flure und das Treppenhaus hell und modern. Gegenüber der Rezeption hat man auch modernisiert und eine lichte Cafetería mit riesiger Glasfront prägt nun die Front zur Plaza. In den Sofas der Eingangshalle versinkt man förmlich und oben auf dem Dach gab es auch einen Pool mit Dachterrasse, die wir uns aber leider nicht fotografiert haben. Alles in allem ist das Hotel von innen netter als von außen, da sieht man nur einen recht hässlichen, weißen Klotz, was wohl der im Sommer zu erwartenden Hitze geschuldet ist.

Ein Problem in der Innenstadt ist das Parken, aber dafür hat man hier eine Lösung. In der gleichen Straße befindet sich ein Parkhaus, in dem die Hotelgäste kostenlos in der obersten Etage parken können. Um es zu erreichen muss man ein paar Mal um den Block fahren, da es in Einbahnstraßenrichtung noch vor dem Hotel liegt.

Lage

Das Plaza Hotel befindet sich sehr zentral mitten im Herzen von La Rioja, direkt an der Plaza Principal in der der Av. San Nicolás de Bari 502. Am Ende des Blocks liegt die beeindruckende Kathedrale und schräg gegenüber das moderne Naindo Park Hotel. Das obere Bild zeigt den Blick vom Balkon auf das benachbarte Gebäude. Zentraler kann man nicht wohnen, die Fußgängerzonen und Geschäfte liegen gleich um die Ecke.

Es ist ratsam, sich vor der Fahrt in die Stadt einen Stadtplan zu besorgen, sonst kurvt man ewig herum bevor man in der richtigen Richtung die Einbahnstraßen befährt.

Die Stadt La Rioja liegt 708 Kilometer von Mendoza, 704 Kilometer von Salta und 515 Kilometer von San Juan entfernt. Näher ist es von hier aus nach Córdoba, da fährt man nur 460 Kilometer.



Zimmer

Man gab uns Zimmer 205 am Ende vom Gang, mit Blick auf die Plaza. Von hier konnte man von einem kleinen Balkon aus dem Treiben zuschauen. Leider auch dem Verkehr. So wie in allen argentinischen Städten ist es gerade am frühen Abend sehr voll, laut und stinkt nach den Abgasen der vielen uralten Autos, Lastwagen und Mopeds, die sich durch die Straßen quälen. La Rioja ist da keine Ausnahme, aber für eine Nacht war es in Ordnung. Trotzdem sehnten wir uns nach der Ruhe und den Vogelstimmen der letzten Nacht in der Finca Media Luna im ländlichen Valle Fértil zurück.

Das Zimmer ist nicht weiter bemerkenswert, ein 08/15 Hotelzimmer mit Fernseher (der leider nur 1 Programm empfing) und der üblichen Einrichtung. Ein wenig karg, aber sauber. Leider war es ein Raucherzimmer, da half auch direkt Lüften nicht, der Gestank kam erst nach einer Weile aus den Vorhängen, Decken und Kissen. Wir überlegten kurz ob wir wechseln sollten, hatten aber teilweise schon ausgepackt und nach anstrengender Fahrt keine Lust mehr auf einen Umzug für nur eine Nacht. Das haben wir dann etwas bereut, denn bis zum Einschlafen später hat uns Geruch bei geschlossenem Fenster doch sehr gestört. Hätten wir beim Einchecken doch "no fumo" gesagt - ich rauche nicht!

Wie so viele Bäder in Argentinien war es ein wenig beengt zu zweit, denn das immer eingebaute Bidet nimmt ja auch Platz weg. Dafür gab es eine Dusche mit kompletter Glasfront und Glastür und das Duschen war eine Wohltat, mit einem heißen und kräftigen Strahl. Abstellflächen für Kleinkram gab es hier genug und ein Föhn war auch vorhanden.


Frühstück

Entgegen unserer eher geringen Erwartungen war das Frühstück im Plaza Hotel gut. Jedenfalls fast in der gleichen Kategorie anzusiedeln wie im wesentlich teureren Executive Hotel in Mendoza. Der geräumige Frühstücksraum befindet sich im ersten Stock, von dem aus man durch eine Glasfront auf die darunter liegende Cafeteria und die Rezeption schauen kann. An der Wand hängen einige alte Gemälde und die dunklen Holztische sind mit orange farbigen Läufern eingedeckt. Hier fühlten wir uns wohl.

Es gab im Plaza Hotel wieder den leckeren Orangen- und Graipfruitsaft, der schmeckt wie frisch gepresst. Am Buffet war Selbstbedienung, ab und zu wurde etwas aufgefüllt. Den typischen dünnflüssigen Joghurt in Glaskannen gab es hier auch, in Natur und mit Erdbeergeschmack. Dazu Cerealien, Toast, Teilchen und abgepackte Kleinportionen. Alles nicht besonders aufregend, aber auch nicht schlecht. Rühreier lagen in einer Warmhalteplatte mit Deckel, dazu natürlich DER Schinken und DER Käse.

Essen

Essen gehen war für uns in La Rioja ein Problem, denn wir fanden einfach kein Lokal, in das es uns spontan gezogen hätte. Beim ersten Spaziergang in der Innenstadt fanden wir bis auf ein paar Pizzabuden und Cafes gar nichts. Am Abend entdeckten wir dann eine Straße, in der sich mehrere Restaurants befanden: die Avenida Rivadavia. Alle hatten mehr oder weniger das gleiche im Angebot: Parilla oder italienisch angehauchte Küche.

Wir entschieden uns dann nach einigem Herumlaufen und mit großem Hunger für das La Vieja Casona, welches uns von außen noch am sympathischsten erschien. Um es vorweg zu nehmen: es war in Ordnung, aber keine Empfehlung wert. Die Kellner, die kurz nach 20 Uhr noch gelangweilt herumhingen, weil wir die ersten Gäste waren, bemerkten sehr wohl meinen kritischen Blick auf die Wand mit Fettspritzern neben unserem Zweiertisch und die Gläser mit Fingertapsen.

Michael bestellte Schinken mit Ananas als Vorspeise, der aber so dick geschnitten war dass man ihn kaum kauen konnte. Im Gegensatz dazu war mein Fleisch mit Thunfischsauce lecker. Die bestellten Filets (Lomo Crema und Lomo Pimente) waren vom Fleisch her außerordentlich zart und lecker, leider verschwanden sie unter einer viel zu schweren Soße. Diese schmeckte nicht im Entferntesten wie selbst gemacht und auch die frittierten Kartoffelbällchen dazu kamen aus der Tüte - das Kartoffelgratin war besser. Bei dem leckeren Fleisch hätten wir besser etwas ohne Soße bestellt!

Auf einen üppigen Nachtisch haben wir dann verzichtet und zu Hause im Hotel lieber einen Schnaps getrunken. Michael trank einen Capuccino, Ingrid hatte drei Eisbällchen der Sorte "Fürst Pückler", also Vanille, Schokolade und Erdbeere aus dem Großeinkauf-Standardsortiment.

Passend zum Essen war auch der Wein eher mittelmäßig, ein Malbec der Bodega La Puerta nahe La Rioja. Die Rechnung betrug am Ende 158 Pesos.

Fazit

Das Plaza Hotel ist für eine Nacht durchaus in Ordnung, wenn man als Nichtraucher kein Raucherzimmer bekommt. Das Naindo Park Hotel wäre wahrscheinlich die bessere Wahl gewesen, wenn das Missverständnis mit den Preisen nicht gewesen wäre.

Im Oktober 2008 waren wir für 1 Nacht hier.

Hier ist die Webseite: www.plazahotel-larioja.com.

Google Map zum Thema

Plaza Hotel


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google