| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | Site-Map | HOME |

| Lage | Zimmer | Frühstück | Essen | Fazit |

HOTEL PORTOVENERE

Der Ferienort La Grutas bot sich für uns als Zwischenstation auf dem Weg von unserer Unterkunft La Calandria bei Puerto Madryn nach Balneario El Cóndor an. Die Anfahrt ist wenig spektakulär, aber am nächsten Tag wollten wir in Ruhe die schöne Küste zwischen San Antonio Oeste und El Cóndor erkunden. Daher suchten wir ein Hotel für eine Nacht und das in der Vorsaison, wenn viele Unterkünfte noch geschlossen sind oder renoviert wurden für den Ansturm im Sommer.

Wenn man Bilder von der Sommersaison in Las Grutas sieht ist dies sicher kein Ort, in dem wir unsere Ferien verbringen möchten. Menschenmassen am Strand und voll ausgebucht im Dezember und Januar. Las Grutas hat relativ wenige Hotels, dafür aber eine große Anzahl von Ferienwohnungen.

Auf Grund der Lage und der Ausstattung entschieden wir uns dann schnell für das Hotel Portovenere, das wir direkt gebucht haben. Es liegt an der Promenadenstraße 30 Meter vom Meer entfernt, jedoch ganz am südlichen Ende des Ortes kurz vor dem Wendehammer und somit sehr ruhig. Das Auto konnten wir direkt vor der Tür parken und am Swimmingpool vorbei betritt man die Lobby mit Rezeption. Der Weg dorthin ist überdacht und rund um den Pool befindet sich ein gepflegtes Stück Garten.

Im Eingangsbereich befindet sich auch das Restaurant mit einer kleinen Bar, das Ambiente ist mit hellen Farben und Meeres-Dekoration sehr angenehm. Außen am Gebäude blättert hier und da etwas Farbe ab, aber das ist im rauen Seeklima nicht weiter verwunderlich.

Über breite, gewundene Treppen kamen wir zu unserem Zimmer im ersten Stock. Auch die Flure sind hier liebevoll dekoriert. Insgesamt hat das Hotel zwei Stockwerke und bietet kostenloses Wi-Fi in den öffentlichen Bereichen.


Lage

Der Ferienort Las Grutas liegt im Departamento San Antonio der Provinz Río Negro.

Mit schönen Stränden am Golfo San Matías, 10 km südlich der Stadt San Antonio Oeste, zu der Las Grutas gehört. San Antonio Oeste hat einen kleinen Flughafen, der zwischen Las Grutas und San Antonio liegt. Er wird nur von der staatlichen Fluggesellschaft LADE angeflogen.

Mit dem Auto kommt man über die Nationalstraße RN 3 und von dort aus fährt man auf der Zufahrtsstraße RP 2 direkt nach Las Grutas.

Das Hotel Portovenre befindet sich am südlichen Ende des Ortes, mit der Nummer 693 ganz am Ende der Promenade Bresciano an der Wendeschleife. Hier wohnt man schön ruhig und kann zu Fuß über die gepflasterte Promenade ins Ortszentrum laufen. Das Del Río Casino ist auf knapp halber Strecke etwa 500 Meter entfernt.

Zimmer

Unser Zimmer war sehr geräumig und bot seitlichen Meerblick zum Strand hin. Alles war sauber und in Ordnung, es gab ein breites Doppelbett im Raum mit hellen, freundlichen Farben. Dazu einen Fernseher mit limitiertem Programm, einen Schreibtisch, Kofferablage und Spiegel sowie einen Kühlschrank ohne Inhalt. Am Fenster dichte Gardinen zum Verdunkeln.

Im Raum befindet sich neben einem Schrank auch ein Waschbecken mit Ablagen. Und zur Klimaanlage gab es hier auch einen Ventilator an der Decke.

Im recht engen und hell gefliestem Bad findet man dann die übliche Kombi aus Toilette und Bitet und eine Badewanne mit Duschvorhang. Alles sehr sauber und alles funktionierte einwandfrei.

Wie in Neubauten im spanischen Stil anscheinend üblich war es aber etwas hellhörig. Zum Glück waren unsere Nachbarn ebenso ruhig und müde wie wir selbst.


Frühstück

Das Frühstück wird neben der Rezeption im gemütlichen Restaurantbereich des Hotels serviert, die Bar dient als Theke für das Buffet. Diese Mahlzeit ist in Argentinien oft enttäuschend, daher haben wir hier nicht viel erwartet.

Daher wurden wir überrascht, denn es gab neben den üblichen Toasts mit Marmelade hier noch einige andere Dinge wie Dulce de Leche, Käse und Saft. Dazu Obst und Cerealien. Einfach, aber gut und auch das Ambiente hat gestimmt, auf dem folgenden Bild ist das Buffet zu sehen. Auch die wunderbare alte Espressomaschine, die leider nicht in Betrieb war, der kaffee kam aus den Warmhaltekannen rechts auf dem Bild. Zur Saison ist das hier sicher eines der besseren Restaurants von ganz Las Grutas.


Essen

In Las Grutas sind in der Vorsaison nicht viele Restaurants geöffnet. Auf der Suche nach etwas Passendem sind wir erst einmal zu Fuß vom Hotel bis zur Fußgängerzone gelaufen und haben uns die wenigen Möglichkeiten angesehen. Einige Restaurants waren gerade für die Hauptsaison am Renovieren und daher geschlossen, andere haben uns gar nicht gefallen.

Am Ende der Fußgängerzone nahe der Haupt-Plaza am Meer fiel uns auf einer Straßenecke dann ein kleine Haus mit blau-weißem Ambiente auf, das hätte auch gut auf einer griechischen Insel stehen konnten. Es gab sogar Tische vor der Tür und einen Moment lang überlegten wir, ob wir uns draußen hinsetzen sollten. Es war schließlich ein ungewöhnlich warmer patagonischer Frühlingstag. Da es aber etwas um die Ecke zog, gingen wir herein.

Das kleine Restaurant nennt sich "Terramare" und bietet nur Fischgerichte und Meeresfrüchte an. Der freundliche Besitzer war ganz aufgeregt, weil er ausländische Gäste hatte und erklärte uns, er würde alles frisch zubereiten und in der Vorsaison habe er nicht alles vorrätig, was auf der Karte aufgelistet sei. Das war uns schon mal sehr sympathisch. Zuerst bestellten wir eine große Flasche Quilmes Negra.

Dann starteten wir mit hausgemachten Empanadas, die hier mit Meeresfrüchten gefüllt waren. Dann entschieden wir uns für eine kalte Meeresfrüchte-Platte mit Calmar, Tintenfisch, 3 verschiedenen Sorten Muscheln und Langostinos.

Alles sehr zart, schön eingelegt und richtig lecker. Wenn wir die Karte richtig verstanden haben hätten wir sogar noch Nachschlag bekommen können - das Gericht hatte ein kleines Zeichen für "Unendlich". Zum Schluss gab es noch von der Bestellung eines anderen Gastes einen Tintenfischring zum Probieren: Sagenhaft. Zart und geschmackvoll, mit einem Hauch von Mehl und Pannade frittiert. Satt und zufrieden liefen wir zurück zum Hotel, gekostet hat das Essen 144 Pesos.


Fazit

Schönes Hotel für eine Nacht auf der Durchreise, wir haben uns hier wohl gefühlt.

Im Oktober 2014 waren wir für 1 Nacht hier.

Hier ist die Webseite: www.portovenere.com.ar.

Google Map zum Thema

Hotel Portovenere

| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google