| Weltreisen | Australien | Nationalparks | Purnululu | Site-Map | HOME |

BIENENKÖRBE

Die bienenwabenförmigen Felskuppeln, das Wahrzeichen der Bungle Bungles, werden hier Beehive Domes genannt. Das Ende der Picaninny Gorge führt direkt zu diesem Naturwunder. Egal auf welcher Helikopterseite man sitzt, man hat immer einen phantastischen Ausblick auf die Kuppeln und sollte genug Film griffbereit haben.

Der unterschiedliche Lehmgehalt und die porösen Sandsteinschichten sind für die Streifen in den Felskuppeln verantwortlich. Bei den dunkelgrauen Streifen handelt es sich um Cyanobakterien oder blaugrüne Algen, die auf den feuchteren Schichten wachsen.

Die orangefarbenen Streifen stammen von Eisenoxidablagerungen in den Schichten, die für die Bakterien zu trocken sind.

Etwas weiter, draußen in der Ebene, überfliegt man dann noch eine Felsformation bei der die Bienenkörbe auffällige Löcher haben. Hier hat die Umwelt und die Erosion zugeschlagen und man sieht deutlich, was mit dem Rest der Berge geschehen kann wenn man die Umwelt hier nicht schützt. Große Schuttkegel am Fuße einger der Kuppeln zeugen von nicht sehr lange zurückliegenden gewaltigen Felsrutschen.

Google Map zum Thema

Wie aus dem Helikopter


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Australien | Nationalparks | Purnululu | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google