| Weltreisen | Australien | WA | Perth | Site-Map | HOME |

| Botanischer Garten |

KINGS PARK

Als "Seele der Stadt" bezeichnen die Einwohner von Perth ihren beliebten Kings Park, ein 406 Hektar großes Gelände am Rande der City. Der Kings Park ist die gute Stube von Perth mit der schönsten Aussicht auf die nahe City mit ihren Hochhäusern und auf den weiten Swan River der sich an dieser Stelle zu einem See erweitert. Auf ihm befinden sich ständig viele Wasserfahrzeuge, wobei die Jetski Fahrer mit ihren lärmenden Maschinen sogar die Ruhe weit oben im Park störten.

Der Kings Park wurde am 1. Oktober 1872 auf dem Mount Eliza von Sir Malcolm Fraser offiziell als öffentliche Grünfläche eingeweiht und hieß zuerst Perth Park. Den Namen Kings Park bekam er erst im Jahr 1901, zu Ehren von King Edward VII, weil dessen Sohn, der Duke of York und spätere King George V, zu Besuch in Perth weilte.

Auf dem großen Gelände findet auch der Großstädter heute noch einen großen Teil ursprüngliches australisches Buschland mit über 1.000 typisch westaustralischen Pflanzen. Bei einem großen Buschfeuer im Jahr 1989 wurde die Flora leider stark in Mitleidenschaft gezogen, mittlerweile hat sie sich aber wieder ganz gut erholt. Neben der Wildnis gibt es aber auch parkähnliche Anlagen, Springbrunnen und sogar eine Hängebrücke.

Die schönsten Blicke auf die 1,5 Kilometer entfernte Innenstadt mit ihrer Skyline hat man vom Legacy Lookout, dem höchsten Punkt im Botanischen Garten oder vom markanten State War Cenotaph am Rande des Kings Park. Das State War Memorial wurde 1929 errichtet. Hier findet man auch die Avenues of Honour und weitere Mahnmale sind über den ganzen Park verstreut, die an die im Dienst für Australien Gestorbenen erinnern. Es gibt sogar ein Mahnmal für die meist aus Australien stammenden Touristen, die beim Attentat auf Bali im Jahr 2002 starben. Im Park gibt es ein Restaurant, diverse Sportanlagen, eine Open-Air Bühne und Bänke mit Aussicht zum Entspannen und Schauen.

Auch der Royal Kings Park Tennis Club, gegründet 1898, liegt mitten im Park. Hier wurden schon einige Davis Cup Turniere ausgetragen. Der Club besitzt 28 Grasplätze und 3 Aschenplätze.

Jedes Jahr im Sommer gibt es das so genannte Moonlight Kino im Kings Park, dann werden Filme Open Air im Western Power Park Land gezeigt und die Leute kommen mit Picknickausrüstung zum gucken.



Botanischer Garten

Den südlichen Teil des Parks nimmt der 18 Hektar große Botanische Garten ein, der im Jahr 1965 für das Publikum eröffnet wurde. Der Eintritt ist frei. Wir besuchten ihn an einem sonnigen Feiertag, nämlich am Karfreitag. Natürlich wimmelte es an solch einem Tag von Menschen, die sich hier in großen Gruppen und Familienverbänden zum Picknick oder zum Osterspaziergang trafen. Auf Grund der Parkgröße verteilen sich hier aber sogar die Massen, jeder findet hier sein Eckchen.

Blickt man vom Rand des Parks in die Tiefe, sieht man die Swan Brewery im Caning Vale, hier wird das beliebteste Bier in Western Australia gebraut: Swan Beer und Emu Beer. Die Produktion kann sogar besichtigt werden. Adresse der Swan Brewery: 25 Baile Road, Canning Vale. Führungen: Montag bis Mittwoch 10:00 Uhr und 14:30 Uhr, Donnerstag 10:00 Uhr – allerdings nur gegen Voranmeldung. Im benachbarten Fremantle wird ebenfalls gebraut, hier entstehen Spezial-Biersorten wie "Fremantle Steamer" oder "Dogbolter".

Innerhalb des Botanischen Gartens führt ein gut beschilderter Self-guided Walk vorbei an einer Kollektion aus über 2.000 Pflanzenarten aus den Regionen von Western Australia. Hier kann man die passende Broschüre herunterladen: www.bgpa.wa.gov.au

Natürlich gibt es nicht nur interessante Pflanzen zu sehen, sondern auch zahlreiche Tiere, vor allem Vögel, die vom Baum aus die Besucher auf den gepflegten Wegen betrachten. Wir hatten Glück und sahen auch Kookaburras, Kakadus, Rainbow Lorikets und natürlich die allgegenwärtigen 28-Papageien mit ihrem Bauch-Streifen. Daneben natürlich zahlreiche kleine Singvögel.

Ein Höhepunkt des Rundgangs ist der Lotterywest Federation Walkway nahe den Roe Gardens. Hier geht man über eine Art sehr stabile Hängebrücke mit gläsernen Seitenteilen die 62 Meter lang durch einen Wald aus hohen Marri-Eukalypten führt. Geöffnet ist der Weg nur zwischen 9:00 und 17:00 Uhr, danach werden aus Sicherheitsgründen die Tore geschlossen, denn man befindet sich teilweise 16 Meter über dem Boden, mit Blick in die Tiefe und auf Höhe der Baumkronen. Besonders für Kinder ein tolles Erlebnis.

Im Botanischen Garten gibt es auch Wasserlandschaften, einen Wildblüten-Pavillion, weite Rasenflächen und viele alte Bäume, die Schatten spenden.



Google Map zum Thema

Kings Park


Größere Kartenansicht

Video zum Thema

Kings Park

| Weltreisen | Australien | WA | Perth | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google