Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2000
| Weltreisen | Bali | Regionen | Sanur | Site-Map | HOME |
| Zimmer | Pools | Link |
 
PURI SANTRIAN
     Eine sehr schöne Hotelanlage am Rand von Sanur ist das Puri Santrian, in dem wir im August 1998 und im Mai 2000 unseren Urlaub verbrachten.
     Die Anlage ist weitläufig, mit einem gepflegten, üppigen Garten, in dem den ganzen Tag fleissige Gärtner für die nötige Pflege sorgen. Oben in den Palmen leben Palmhörnchen und zahlreiche Vögel, die Wege führen vorbei an Bambushecken und üppig blühenden Büschen. Eine Idylle, die auch durch sehr netten und persönlichen Service von Seiten des Personals zu einer kleinen Oase der Ruhe wird.
     Wenn man ankommt, wird eine Führung durch das Hotel angeboten, ebenso gibt es einen Willkommensdrink an der Poolbar. Jeden Nachmittag fährt ein kleiner Bus zweimal kostenlos nach Kuta, gegen Voranmeldung.
     Das große Restaurant hat 24 Stunden geöffnet, zum Frühstück im offenen Bereich mit Blick auf Meer und Pool spielt ein 2-Mann-Gamelan Hintergrundmusik. Ein anderes Restaurant liegt direkt am roten Weg am Meer, hier isst man zu Mittag, es gibt Kuchen und abends Live Musik und Cocktails, die schmecken hier aber nicht so besonders...
 
Zimmer
     Es gibt verschiedene Kategorien für Zimmer im Puri Santrian. Die Standard Rooms, die etwas besser gelegenen Superior Rooms und die Bungalows, die etwas Besonderes bieten. Jeweils zwei Zimmer teilen sich ein Haus, der Raum ist groß, mit einer sehr leisen Klimaanlage und vielen Fenstern, eines davon zum Bad. Das Badezimmer hat keine Klimaanlage, es liegt hinter dem Bungalow und ist zum größten Teil überdacht.
     Ein Teil des Raumes ist mit Pflanzen bewachsen und darüber ist freier Himmel mit etwas Moskitonetz. So steht man quasi in frischer Luft im Freien. Es regnet auch herein, allerdings nur auf die Pflanzen. Einige kleine Gekkos lebten hier auch, nachts, wenn das Licht anging, störte man sogar größere Tokeh Gekkos bei der Jagd. Aussen am Bungalow hängen tagsüber im Schatten des überhängenden Dachs manchmal kleinere Fledermäuse.
     Neu im Puri Santrian sind die Luxuszimmer im Club. Dies ist eine etwas abseits vom Strand gelegene Anlage neben der Rezeption in Form eines Atriums, hier gibt es rund um den Pool Zimmer mit Moskitonetz und Fernseher, Frühstücksservice und Afternoon Tea.
Pools
     Drei Pools gibt es im Puri Santrian. Direkt am Meer liegt der große, ältere Pool mit Poolbar. Hier weht meist ein kräftiger Wind, vor allem am Nachmittag, der mir persönlich eher unangenehm ist. Vorteil: Mit einem Schritt ist man am Strand, auch hier im Sand stehen einige Liegestühle. Nachteil: Dort wird man sofort angesprochen wenn man den Strand betritt, was auf Dauer sehr lästig sein kann. Ein Masseur bietet hier seine Dienste innerhalb des Hotelgeländes an.
     Ein zweiter, kleinerer Pool liegt direkt vor dem großen Restaurant, sehr fantasievoll gestaltet mit Wasserspeier, Ruhebänken und Jacuzzi. Ein Pavillon und dichte Büsche brechen den Wind vom Meer. Leider wurde hier im Mai 2000 gerade renoviert, so dass wir den dritten Pool benutzen durften, der normalerweise nur für Clubgäste zur Verfügung steht. Da das Hotel nur zu 30% ausgebucht war, lagen wir am Anfang hier fast alleine. Wenn es richtig voll wird, dann ist die Anzahl der Liegen etwas gering. Vor allem die deutschen Gäste neigen auch hier zu der Praxis, Handtücher am Morgen auf die Liegen zu legen und erst Stunden später zu erscheinen.
     Da der Club nicht direkt am Strand liegt, wollte man den Gästen hier etwas Besonderes bieten, was auch gelungen ist. Dieser Pool ist in mehreren Ebenen erbaut und ein Traum, mit Ruhebänken, vielen Wasserspeiern, einem alles überragenden Jacuzziturm und einer Dämonenhöhle. In das Maul des Dämons kann man hineinschwimmen und findet im Inneren Ruhebänke und eine gute Höhlenakustik. Im Gegensatz zu den zwei anderen Pools gibt es hier kein Becken für Kinder.
 


 
Link
     Die Website des Hotels wurde Anfang 2000 neu gestaltet.
 
| Weltreisen | Bali | Regionen | Sanur | HOME |