| Weltreisen | Kanada | Nationalparks | Yoho | Site-Map | HOME |

KANUFAHRT

Nachdem uns die Ruhe am Emerald Lake so begeistert hatte und wir die warmen Sonnenstrahlen am Ufer genossen hatten, entschlossen wir uns spontan zu einer kleinen Kanutour. Während man an einigen anderen Seen für mindestens 2 Stunden oder gar einen ganzen Tag leihen musste, gab es hier am Bootshaus auch Kanus für eine Stunde. Vollkommen ausreichend, um den recht kleinen See zu umrunden und für ungeübte Kanuten auch genug Zeit. Die netten Ladys am Bootshaus kassieren 32 Dollar, dann bekommt man die Schwimmwesten und ein Kanu in knalligem Rot-Orange zugewiesen.

Hier paddelten keine johlenden Reisegruppen umher wie auf dem Lake Louise. Insgesamt waren 4-5 Kanus auf dem Wasser und man kam sich gar nicht in die Quere. Die Fortbewegung ging einfacher als gedacht, man glitt über das spiegelglatte Wasser und hatte schnell einen gemeinsamen Rhythmus gefunden.

Mitten auf dem See machten wir dann ein kleines Picknick, mit Brot und Thai-Nudelsalat. Wir hatten noch nichts gegessen, weil wir uns so spontan zu der Kanutour entschieden hatten und schnell aus dem Kühlschrank etwas in die Tasche gepackt. Weil wir so weit auseinander saßen, reichten wir uns das Essen auf den Paddeln zu. In dieser herrlichen Umgebung schmeckte es noch einmal so gut.

In dem alten urigen Bootshaus befindet sich auch ein kleines, vollgestopftes Souvenir Geschäft. Hier sollte man auch unbedingt mal reinschauen und bekommt auch heißen Kaffee nach dem frischen Abenteuer auf dem klaren Bergsee.







| Weltreisen | Kanada | Nationalparks | Yoho | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google