Georgische Heerstraße: Von Tbilisi zur russischen Grenze

Die georgische Heerstraße wird bereits seit Jahrhunderten benutzt und ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen im Kaukasus. Von Osten nach Westen bilden die Berge hier auf 500 km eine Blockade, es gibt nur einen einzigen Pass über dieses Hochgebirge, der fast ganzjährig passierbar ist: Den Kreuzpass mit einer Höhe von 2.398 m über dem Meer. Dort hinüber windet sich die 207 Kilometer lange georgische Heerstraße von Tbilisi bis zur russischen Grenze.

Mzcheta

Neu 2017: Dschwari und Swetizchoweli

Klöster in Mzcheta

Neu 2017: Samtavro und Schiomghwime

Ananuri

Neu 2017: Rummel und Geschichte

Über den Kreuzpass

Neu 2017: Wilde Berge

Stepanzminda und Kasbek

Neu 2017: Schluchtenbewohner

Die Darialschlucht

Neu 2017: An der Grenze

Gergetis Sameba

Neu 2017: Offroad am Morgen

Tal bis Dschuta

Neu 2017: Sno Valley

Aussicht mit Panne

Neu 2017: Pech am Pass

Truso Gorge

Neu 2017: Kasari Canyon

Truso Valley

Neu 2017: Hirten und Klöster

Zakagori Fortress

Neu 2017: Hoch hinaus

| Weltreisen | Georgien | Site-Map | HOME |

| Datenschutz | Impressum |