Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2000
| Weltreisen | Hawaii | Kauai | Waimea | Site-Map | HOME |
| Lookouts |
 
DER CANYON
     Als Mark Twain einmal die Hawaii-Inseln besuchte und den Waimea Canyon erblickte, da bezeichnete er ihn als "Grand Canyon des Pazifik", und so wird er bis heute genannt. Natürlich ist er wesentlich kleiner und grüner als das Vorbild auf dem amerikanischen Festland. Er ist aber immerhin ca. 853 Meter tief, schätzungsweise 1 Km breit und 22 Km lang. Unten in der Talsohle fließt nicht etwa der Waimea River, sondern der Poomau River, der mit 32 Km länge Kauais längster Fluss ist. Zahlreiche Wasserfälle an den umliegenden Felswänden speisen ihn. Zugang zum Grund des Canyons hat man nur über den Kukui Trail, er beginnt 4 Km nach dem Zusammentreffen der beiden Zufahrtsstraßen Kokee Road und Waimea Canyon Drive.
     Der Waimea Canyon State Park ist ein Schutzgebiet, das 746 Hektar Fläche umfasst. Hier gibt es Naturlehrpfade und zahlreiche Aussichtspunkte. Von dort kann man zahlreiche Helikopter beobachten, die wie winzige Insekten durch die Weiten des Canyons fliegen, um der zahlenden Kundschaft die Schönheiten auch aus der Luft zu zeigen. Neuerdings gibt es auch Fahrradtouren, die - ähnlich wie am Haleakala auf Maui - Downhill Biking in der Gruppe anbieten. Also muss man auch hier auf der Straße immer mit Fahrradfahrern rechnen.

 
Lookouts
     Nur 5 Km hinter dem Zusammentreffen der beiden Zufahrtsstraßen kommt schon der erste und größte Aussichtspunkt: Der Waimea Canyon Lookout. Über ein paar Stufen erreicht man diverse Plattformen mit einem phantastischen Blick hinunter in den Canyon aus ca. 1.000 Metern Höhe. Picknicktische und Toiletten sind vorhanden, ebenso ein großer Parkplatz.
     Nur wenige Kilometer weiter kommt schon der nächste, der Puu Ka Pele Lookout in 1.116 Metern Höhe. Von hier kann man sogar in der Ferne den Waipoo Wasserfall sehen. Dann geht es weiter an einem Wasserreservoir und einem Camp vorbei zur Aussichtsstelle Puu Hinahina Viewpoint. Der Blick von hier zeigt den ganzen Canyon bis hin zum Meer und sogar die verbotene Insel Niihau ist zu erkennen. Noch weiter oben geht es dann zum Kokee State Park auf der anderen Seite des Gebirgskammes.

| Weltreisen | Hawaii | Kauai | Waimea | HOME |