| Weltreisen | Indien | Himachal Pradesh | Site-Map | HOME |

| Jakkhu Hill |

SCANDAL POINT

Der Scandal Point ist quasi Shimla´s Stadtzentrum. Genauer gesagt handelt es sich hier um die Kreuzung der Ridge Road mit der Mall Road. Es gibt viele Bänke hier und man kann in Ruhe sitzen und die Umgebung genießen. Der Name Scandal Point entstand, weil an jener Stelle einst der Maharadscha von Patiala die hübsche Tochter eines Briten entführte.

Etwas weiter, nachdem man das Tourist Office passiert hat, hat man einen unglaublich schönen Blick über die umliegenden Dörfer und die Bergwelt. Am Rand von The Ridge stehen verschiedene große Statuen, als Andenken an die "berühmten Töchter und Söhne Indiens" und auf der großen Freifläche dahinter kann man sitzen und sich die vorbeilaufenden Menschen ansehen. Das Video unten ist dort entstanden.

Überall liegen sehr fotogen ein paar Straßenhunde herum und man kann hier auf Pferden reiten. Es gibt sogar professionelle Fotografen, die mit etwas älterem Equipment Fotos von Besuchern machen, die keine eigene Kamera besitzen. Daneben stehen dann junge Leute, die natürlich mit ihrem Smartphone fotografieren.

Es ist in Shimla nicht erlaubt, Abfall auf die Straße zu werfen, auf die Erde zu spucken oder zu rauchen. Auch Plastiktüten sind verboten. So ist Shimla sehr sauber und gemütlich, wir haben uns hier jedenfalls sehr wohl gefühlt, sind stundenlang herum gelaufen und haben die verkehrsfreien Zonen genossen.

Das Gaiety Theatre liegt zwischen Mall und Ridge. Das erste Stück der Laienspielgruppe von Shimla wurde in diesem Theater am 9. Juni 1838 aufgeführt. Der Amateur Dramatic Club wurde im gotischen Stil erbaut und in den letzten Jahren einer großen Restaurierung unterzogen, leider haben hier nur Mitglieder Zutritt. Das Theater ist für seine feine Akustik bekannt, ohne die Hilfe eines Verstärkers ist selbst ein Flüstern auf der Bühne in jeder Ecke des Saales zu hören.

Wenn man über die Freifläche an The Ridge vorbei geht und die Kirche rechts liegen lässt erreicht man den Lakkar Bazaar Er ist für sein Holz-Kunsthandwerk und die beliebten Souvenirs bekannt und vor allem bei Urlaubern aus der Region sehr beliebt. Hier ist es immer recht rummelig und es strömen Massen an Menschen an einem vorbei, wenn man sich etwas an die Seite auf eine der Bänke setzt.




Jakkhu Hill

Direkt hinter der Hauptfußgängerzone The Mall vom Scandal Corner geht es steil bergauf bis zum Jahku Monkey Tempel, einem der höchsten Punkte in Shimla, der dem Hindu-Gott Hanuman gewidmet ist. Hanuman ist der Gott der Affen, die sich in Scharen in der Umgebung des Tempels aufhalten und sich auch nicht scheuen, die Stadt unsicher zu machen. Fenster sollte man in Shimla jedenfalls besser geschlossen halten, sonst hat man schnell affigen Besuch. Die Biester klauen auch Brillen und lose Gegenstände.

Vom Stadtzentrum kann man mit herrlicher Aussicht zum etwa 2,5 Kilometer entfernten Jakkhu-Tempel spazieren. Eine Tafel am Anfang des Wanderweges erklärt, in welcher Zeit man die Strecke bewältigen muss, um wirklich fit zu sein. 30 Minuten. Eigentlich wollten wir ja auch dort hoch, aber der Weg ist sehr steil und es war so heiß, das wir auf halbem Weg dann schlapp machten. Es wurde so steil, das Treppen auf der Straße erbaut wurden, nur um den Aufstieg etwas einfacher zu machen und wir waren alles andere als fit an diesem Tag. Auf dem Bild unten kann man an den Stufen in der Mauer sehen, wie steil die Strasse wirklich ist.

Bei klarem Wetter hat man von da oben eine wunderschöne Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel des Himalaya, aber es war leider alles andere als klar. Während wir verschnauften zogen große Gruppen Besucher an uns vorbei, welche die Höhenluft anscheinend besser vertrugen als wir.

Unterwegs bot man uns an, per Taxi das letzte Stück zu fahren. Aber die Affen wurden aufdringlicher und wir hatten dann einfach keine Lust mehr und sind lieber wieder begab in Richtung The Ridge gegangen. An diesem Tag waren wir schon ein paar Stunden durch Shimla gelaufen und hatten einfach keinen Bock mehr. Lieber im Café sitzen und Leute beobachten, so wie auf der Seite Essen und Shopping beschrieben. Das Affendenkmal kann man ja auch von unten fotografieren, die 33 Meter große rote Hanuman-Statue ist von überall aus in Shimla gut sichtbar.




Eigenes Video zum Thema

Google Map zum Thema

Shimla Ridge


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Indien | Himachal Pradesh | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google