| Weltreisen | Indien | Karnataka | B.R.Hills | Site-Map | HOME |

| Elefanten |

SAFARI AM ABEND

Schon am Morgen waren wir ganz früh unterwegs gewesen um ein paar scheue Tiere des Waldes aufzuspüren. Leider hatten wir damit nicht ganz so großen Erfolg, nachzulesen auf der Seite Safari am Morgen.

Am späten Nachmittag hatten wir etwas mehr Glück, auch dafür haben wir noch einmal Babu, unseren Fahrer, für eine Fahrt auf der offiziellen Straße durch das Biligiri Rangaswamy Sanctuary aktiviert. Auch am Nachmittag begegneten uns in den Wäldern wieder wilde Elefanten, nur mit den Katzen hatten wir kein Glück. Dafür muss man wohl mit einem Jeep tiefer in den Wald fahren

Am Morgen noch fiel unserem Fahrer die langsame Fahrweise zur Tierbeobachtung noch etwas schwer, schließlich war er schnelles Fahren gewöhnt. So herum zu schleichen ging eindeutig gegen seine Fahrerehre, aber spätestes seit der ersten Elefantenbegegnung war auch er am Beobachten interessiert und hat sich schnell der üblichen Safari-Geschwindigkeit angepasst. Unser Guide entdeckte einige Vögel, die aber meist hoch oben in den Bäumen sassen und sich schwer fotografieren ließen.



Wilde Elefanten

In diesen Wäldern leben viele wilde Elefanten, durch das dichte Buschwerk sind sie nur schwer zu entdecken. Meist hört man sie, bevor man sie sieht. So viel Glück, einen Elfanten auf der Straße zu sehen wie am Morgen, hat man nicht immer. Unten auf dem Video ist er zu sehen.

An einer Stelle auf der Rückfahrt zum Gorukana Resort hatten wir dann nochmals Glück, denn wir wurden misstrauisch von einem weiblichen Elefanten beobachtet. Auch von ihr konnte ich ein paar schöne Fotos machen. Meist war sie vom hohen Buschwerk verdeckt, aber die Neugier siegte und sie schaute ab und zu heraus, während sie seelenruhig das Grünzeug verputzte.

Neben Gaur und diversen Hirscharten sahen wir auch wieder viele Wildscheine, diverse Vögel, ein Malabar Riesenhörnchen hoch oben in den Baumkronen. Auf einem Teich schwammen Enten und graue Reiher staksten herum auf der Suche nach Futter. Auf den Felsen rundum saßen viele Wasserschildkröten in der Sonne.

Insgesamt haben uns die Natur, die Ruhe und die Tiere hier im Wald des Biligiri Rangaswamy Sanctuary sehr gut gefallen.



Eigenes Video zum Thema

Google Map zum Thema

State Highway 80


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Indien | Karnataka | B.R.Hills | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google