| Weltreisen | Indien | Karnataka | Mysore | Site-Map | HOME |

| Tiere |

MYSORE ZOO

Nachdem wir uns schneller als erwartet aus dem Mysore Palace verabschiedet hatten lag noch ein ganzer Nachmittag vor uns. So beschlossen wir uns im Mysore Zoo ein wenig zu entspannen und die Beine zu vertreten. Wo kann man das besser als in gepflegten Grünanlagen?

Vom Zoo hatten wir von anderen Reisenden schon viel positives gehört und Babu fuhr uns zum Haupteingang, der sich nicht weit vom Palast befindet. Offiziell nennt sich das Ganze Sri Chamarajendra Zoological Gardens und wir haben den Besuch hier nicht bereut. Der Mysore Zoo befindet sich, unüblich für Zoos in Indien, sogar mitten in der Stadt. Eine schöne Webseite informiert über die Anlage: mysorezoo.info

Der Zoo ist von 8:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet, nur am Dienstag ist Ruhetag. Als Ausländer zahlten wir 100 Rupien pro Person Eintritt, immerhin die Hälfte vom Palasteintritt. Dafür waren wir hier stundenlang beschäftigt, denn es gab eine Menge zu sehen und die Anlage war von zahlreichen alten Bäumen beschattet, was eine Wohltat war an diesem heißen Tag. Und fotografieren durften wir ohne Auflagen...

Auffällig waren die vielen Hinweisschilder, was man zu tun und zu lassen hat. Auch als Piktogramme, damit es auch wirklich jeder versteht, wie er sich in einem Zoo zu verhalten hat.

Gut ausgeschildert waren auch die Stände, an denen man sich kalte Erfrischungsgetränke holen konnte. Da haben wir öfter eine Pause gemacht.

Für indische Verhältnisse ist dieser Zoo sehr sauber und aufgeräumt, überall stehen Papierkörbe. Wer Kunststoff-Wasserflaschen mit hereinnehmen will, der muss Pfand zahlen. Das wird beim Verlassen des Zoos zurückerstattet, wenn man die Flasche wieder mit heraus nimmt. Dies dient der Erhaltung der Natur und der Anregung für die Besucher, auf Plastik zu verzichten. Der ganze Zoo ist Konsum-Plastikfrei, die Getränke werden in Glasflaschen verkauft.

Auch die Käfige und Gehege der Tiere sind gut ausgestattet, heute kann mehr als 1.500 Tiere aus aller Welt bestaunen.

Der Mysore Zoo ist schon über ein Jahrhundert alt. Sri Chamarajendra Wodeyar gründete ihn im Jahr 1892, damit ist er einer der ältesten der Welt. Der Zoo, der heute eine Fläche von 250 Hektar umfasst, wurde ursprünglich für den exklusiven Besuch der königlichen Familie auf 4 Hektar errichtet. Aber schon im Jahr 1920 wurde er auch für das einfache Volk zugänglich und danach ständig erweitert.

Nach der Unabhängigkeit von Indien übergab der damalige Maharaja den Zoo an die Verwaltung aller Parks und Gärten der Landesregierung von Mysore. Er wurde dann im Jahr 1972 dem Forest Department übergeben und 1979 entstand die "Zoo Authority of Karnataka", die erste autonome Organisation in Indien, die nur zur Verwaltung eines Zoos gegründet wurde.

Trotz des Alters ist hier heute alles auf dem neusten Stand, es gibt eine Krankenstation, Quarantänestationen und moderne Tierhaltung.




Tiere

Hauptattraktion waren natürlich die Tiere selbst, es gab selbstverständlich viele aus Indien. Aber auch aus über vierzig Ländern der Welt. Der Maharaja hat oft von seinen Auslandsreisen seltene Tiere aus verschiedenen Ländern mitgebracht und spendete sie der Sammlung des Zoos.

Einige hatten wir schon in freier Wildbahn gesehen, aber hier kam man natürlich näher heran. Die Lippenbären hatten wir in Hampi ja nur aus der Ferne gesehen, hier konnten wir sie besser ablichten und in Ruhe beobachten. Eine besondere Attraktion waren die Tiger. Unten auf dem Video ist die weiße Tigerin namens Manya zu sehen, sie hatte zwei gelbe Jungtiere, die miteinander im Schatten spielten.

Sehr ungewöhnlich waren auch die beiden Albino-Hirschziegenantilopen. In Rajasthan hatten wir die schlanken Antilopen schon in der Wüste gesehen, aber in weiß wirkten sie wie Fabeltiere.

Es gibt auch Tiere aus Afrika, wobei der Mysore Zoo ist einer der wenigen in Indien ist, die afrikanischen Elefanten besitzen. Und der einzige Zoo, in denen sie auch Zuchterfolge hatten. Mysore Zoo war auch der erste im Land, der Gorillas und Pinguins zeigte.

Für die einheimische Bevölkerung ist er heute einer der beliebtesten und größten Tierparks in Südindien.




Eigenes Video zum Thema

Eigenes Video zum Thema

Google Map zum Thema

Mysore Zoo


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Indien | Karnataka | Mysore | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google