| Weltreisen | Indien | Kerala | Wayanad | Site-Map | HOME |

| Rundgang |

POOKODE LAKE

Da wir ziemlich früh am Tag im kleinen Ort Vythiri im Herzen von Wayanad ankamen, hatten wir noch etwas Zeit. Der Weg vom Jungle Retreat Wayanad bei Thirunelly bis hierher war nicht sehr lang und unterwegs gab es außer Wald und kleinen Orten wenig zu sehen.

In der Umgebung von Vythiri liegt laut Reiseführer ein malerischer See, ansonsten war das Ortsbild eher geprägt von zahlreichen Verkaufsständen. Hier konnte man überall das Gleiche kaufen: Gewürze, Kaffee und Tee.

So beschlossen wir spontan, einen Spaziergang am See zu machen, der drei Kilometer südlich von Vythiri liegt. Eine Straße mit großem Baumbestand führt zum See, im Schatten lag gegenüber dem Eingang - Wie bitte, See mit Eingang? - gab es einen Parkstreifen. Babu hatte Glück, es fuhr gerade jemand weg und er konnte schnell in die Lücke fahren.

Der Pookode Lake ist ein natürlicher See, aber alles was darum herum geschieht ist wenig natürlich. Inder lieben Seen, vor allem solche, auf denen man mit Booten herumfahren kann. Und von allen Seen mit Booten drauf ist dieser sicherlich einer der Schönsten, denn rundherum ist dichter Wald und am Ufer befinden sich dichte Seerosenteppiche, die gerade lila blühten.

Aber zuerst muss man zur Kasse, um Eintritt zu zahlen, denn soviel natürliche Schönheit muß gepflegt werden und soll auch nicht überlaufen sein. Dennoch ist man hier mit einer größeren Menschenmenge konfrontiert. Großfamilien kommen mit den Kindern hierher, denn es gibt einen sehr schönen Spielplatz und ein kleines, nicht sehr gepflegtes Aquarium. Man kann hier auch Pflanzen für den Garten und Gewürze kaufen.

Die Bootstour ist natürlich ein Highlight und es gab eine lange Warteschlange am Bootssteg. Für uns eher interessant war der Rundweg um die See, hier kann man sich endlich mal in Ruhe im Grünen und ohne Verkehr ein wenig die Beine vertreten nach einer Autofahrt. Es gibt Bänke und überall hat man vom Ufer aus einen schönen Blick über den See mit den bunten Booten und den lachenden Menschen darin.



Rundgang

Wir sind den Rundweg gegen den Uhrzeigersinn gelaufen, so kamen uns immer wieder Gruppen meist junger Menschen entgegen. Anscheinend hatte eine College-Klasse Ausflug. Überall stehen Bänke, auf denen man sich ausruhen kann. Auch viele Paare kommen gerne hierher, meist moderne junge Leute in westlicher Kleidung. Für Inder muss dieser See der Inbegriff von Romantik und Einsamkeit sein.

Wir haben die Bewegung genossen, unterwegs ein paar Vögel beobachtet und haben uns erschreckt vor ganz vielen ganz kleinen Fröschen, die im Grün am Wegrand herumhüpften. Der See ist 8,5 Hektar groß und hat eine maximale Wassertiefe von 6,5 Meter. Besonders hübsch sind die üppigen Seerosen, die immer ein guter Vordergrund als Fotomotiv sind.

Immer wieder wurden wir von kichernden jungen Leuten gefragt, wo wir herkämen und einige wollten uns fotografieren. Kein Wunder, waren wir doch weit und breit die einzigen Ausländer.

Nach gut einer Stunde kamen wir zum Auto zurück und fuhren ins nahe Vythiri Resort, in dem wir eine Nacht in einem Baumhaus verbrachten.



Google Map zum Thema

Pookode Lake


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Indien | Kerala | Wayanad | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google