Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2001

| Weltreisen | Mallorca | Tramuntana | Site-Map | HOME |

| Bilder |

AUSSICHTEN

Auf dem Weg von Inca am Rande der zentralen Ebene Mallorcas in Richtung Soller quer durch die Serra de Tramuntana passiert man den bedeutendsten Wallfahrtsort auf Mallorca. Tief unten in einem Talkessel liegt das Kloster Lluc. Die schwarze Madonna im Inneren ist das Ziel der Pilger, die aus allen teilen Spaniens hierherkommen, um sie zu verehren. Leider ist es auch auch der bedeutendste Wallfahrtsort für die Touristen. Das Kloster ist ein Internat mit einer Musik- und Gesangsschule. 50 bis 60 Schüler werden hier unterrichtet und die Sängerknaben sind international berühmt.

Angesichts der vor dem Kloster parkenden Massen von Reisebusssen sind wir an der Abzweigung zu dieser Attraktion nur vorbeigehfahren. Alleine der Blick von der Höhe ims Tal macht die einmalige und abgeschiedene Lage deulich. Wenn man mehr Zeit hat als wir, dann lassen sich von hier wunderschöne und anspruchsvolle Wanderungen in die Umgebung machen.

Auf dem weiteren Weg vom Kloster Lluc in Richtung Soller und zur Abzweigung nach Sa Calobra fährt man über eine kurvenreiche Straße. Hier kommt dann, nach vielen Sperpentinen, rechterhand ein sehenswerter Aussichtspunkt, der Mirador del Torrent de Pareis. Er liegt 664 Meter über dem Meer. Von hier schaut man auf den tiefen Einschnitt des Torrent de Pareis, der von hier aus wie ein großes V aussieht. Alle Berge, die man seit dem Kloster Lucc passiert hat, entwässern in diese Richtung, so hat sich ein eigentlich kleines Bächlein diesen schroffen Canyon graben können.

Rechts vom Einschnitt des Torrent steht auf dem Höhenzug zum Meer hin ein verfallenes Gebäude, das zwar die Landschaft verschandelt, aber durchaus fotogen ist.

Bilder

Google Map zum Thema

Kloster Luc


Größere Kartenansicht

Video zum Thema

Monestir de Lluc, Mallorca

| Weltreisen | Mallorca | Tramuntana | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google