Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 1992
| Weltreisen | Mauritius | Regionen | Site-Map | HOME |
 
SCHNORCHELTOUR
     Wenn man Urlaub auf Mauritius macht, dann sollte man einmal aufs Meer hinausfahren, um die wunderschöne Insel vom Wasser aus zu sehen. Das geht entweder teuer - mit einer Hochseeyacht zum Hochseefischen - oder man bucht einen organisierten Ausflug. Dabei wird man auf einem Piratenschiff oder einem Karamaran zum Riff hinaus gefahren, wo es sich im warmen, klaren Wasser herrlich schnorcheln lässt.
     Ich habe mich für einen Tagesausflug mit dem Katamaran entschieden. Vormittags geht es dann zum Segeln und schnorcheln, und am Nachmittag besucht man die idyllisch gelegene Domaine du Chasseur.
     So ein Katamaran ist eine feine Sache, zuerst geht es mit Motorkraft weg vom Festland. Unterwegs sieht man viele Boote. Einheimische fahren hinaus zum Riff und schaufeln den feinen Sand im hüfthohen Wasser in die Boote. Eine anstrengende Arbeit, damit für Baumaterial nicht die touristisch wertvollen Strände abgegraben werden müssen. Voll bis zum Rand mit schwerem, nassen Sand geht es dann zurück zum Ufer, der Bootsrand liegt ganz knapp über der Wasserlinie. Dem vorbeifahrenden Katamaran wird fröhlich zugewunken.
     Dann werden die Segel werden gesetzt und mit Hilfe des Windes geht es raus bis kurz vor das Riff. Unterwegs gibt es Getränke und kleine Snacks, eine Flasche Bier ist jedoch auf Grund der großen Hitze das Maximum. Aber mit Bernd aus Köln hatte ich viel Spass. Normalerweise trinke ich kaum Bier, eher Wein und klaren Schnaps. :-)
     Dann wird irgendwo im seichten Wasser Anker geworfen und man kann hinab in das klare, warme Nass. Viele bunte Fische lassen sich hier beobachten und da mir das Wasser nicht mal bis zum Hals stand, konnte ich mit der Kamera ein paar Schritte vom Katamaran weggehen, um diesen zu fotografieren. Was tut man nicht alles für die Kunst?
 

 

 

 

 

 
| Weltreisen | Mauritius | Regionen | HOME |