Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2005

| Weltreisen | Neuseeland | Westküste | Site-Map | HOME |

| Tour buchen |

WAITOMO

Die von Kalkstein geformten Waitomo-Höhlen, an deren Decke Glühwürmchen wie ein Sternenhimmel funkeln, sind der Hauptanziehungspunkt für Touristen aus aller Welt im Kings Country. Der Name Waitomo kommt aus der Sprache der Maori und bedeutet Wasser und Loch, bezogen auf die zahlreichen Höhlen der Umgebung. Viele denken nämlich, es gäbe hier nur die eine: die Waitomo Caves genannte Höhle. Daher ist dies nur die mit Abstand meist besuchte, durch die im Minutentakt Touristenhorden geschleust werden und eigentlich setzt sie sich auch aus zwei Höhlen zusammen: Die Aranui Cave mit den Glühwürmchen und die Ruakuri Cave, die für Teinehmer der Black Water Rafting-Tour zugänglich ist.

Alles beginnt im Ort namens Waitomo bei Te Kuiti, der im Wesentlichen aus ein paar wenigen Häusern, einem B&B, einem Restaurant, einer Kneipe, dem Waitomo Top 10 Holiday Park, dem Waitomo Caves Hotel und einer Tourist Information besteht. Natürlich gibt es auch ein kleines Waitomo Museum of Caves, in dem man sich über die Höhlen und das Leben der Gloworms informieren kann.

Das Visitor Information Center, in dem man die Touren in die umliegenden Höhlen buchen kann und in dem man Informationen zum umliegenden Kings Country bekommt, war bei unserer Ankunft voll mit Menschen. Kreischende Schulhorden und Touristengruppen machten die Räumlichkeiten und auch die Straße und Wiesen davor zu einem wenig einladenden Ort.

Die größte Attraktion, die Waitomo Caves, befinden sich ein paar hundert Meter weiter. Die Grösse des dazu gehörenden Parkplatzes lässt auf die Besuchermassen schließen. Zur Hochsaison parken hier schon am Vormittag über 20 Reisebusse. Denn wer nach Waitomo in der Provinz Waikato kommt, der möchte meist nicht über, sondern unter die Erde, hinab ins Dunkel und in eine fast unwirkliche Welt sie in Millionen von Jahren geschaffen wurde. Wer Abendteuer sucht, der bucht die Rafting Adventure Tour, hüllt sich in Gummianzüge und setzt sich auf einen Gummiring. So ausgestattet lässt man sich dann auf unterirdischen Flüssen treiben oder holt sich eine Portion Adrenalin beim Abseilen in "The lost World". 100 Meter abseilen zum feuchten Höhlenboden und dann durch Höhlenräume wandern, die teilweise so groß wie Kirchen sind, entweder vier oder sieben Stunden lang.


Tour buchen

Die Waitomo-Kalksteinhöhlen bieten neben nassem Spaß auch stilles Staunen in der berühmten Glühwürmchen-Grotte, allerdings nur wenige Minuten. Dafür wird man beim Hochgucken fotografiert und darf dann am Ende nach der Fahrt 20 Dollar für ein Foto löhnen. Ausserdem hat das Auge kaum Zeit, sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. So etwas mitzumachen hatten wir nun gar keine Lust.

In der Information suchten wir nach einer anderen Möglichkeit, Höhlen und vor allem die Glühwürmchen zu sehen und fanden sie am schwarzen Brett. Hier findet man vom einfachen, gut beleuchteten Spaziergang über feste Stege bis hin zur ernsthaften Höhlenexpedition in weniger erschlossenen Systemen für alles einen Anbieter.

Die Preise sind schon recht heftig hier, vor uns bettelte ein junges Pärchen um einen frühen Termin für eine Black Water Rafting Tour. Doch der nächste Termin war erst in 3 Tagen frei, wer so etwas mitmachen möchte, der sollte sich vorher um die Buchung kümmern.

Wir hatten und für die Spellbound Tour entschieden, weil dort damit geworben wurde eine ganze halbe Stunde unter den Glühwürmchen zu sein, die Tour dauert ein Vielfaches länger als die in die Waitomo Caves und ist nur unwesentlich teurer. Das Glück war mit uns, denn noch am selben Nachmittag, 2 Stunden später, gab es noch freie Plätze. Mehr zu dieser 3,5 Stunden dauernden Boutique Tour mit geringer Teilnehmerzahl und beeindruckenden Erlebnissen, die wir von ganzem Herzen empfehlen können, auf der Seite Spellbound. Sicherlich einer der Höhepunkte auf unserer Nordinsel-Rundreise.


Google Map zum Thema

Waitomo Caves mit Parkplatz


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Neuseeland | Westküste | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google