| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Cederberg | Site-Map | HOME |

| Pakhuis Pass |

DORINGBOS BIS CLANWILLIAM

Im November 2012 verließen wir das Cottage Varschfontein im schönen Tankwa Karoo National Park und meldeten uns an der Rezeption ab. Ein Jahr zuvor haben wir den Nationalpark in Richtung Süden verlassen, um über Ceres nach Paarl zu gelangen. Doch in diesem Jahr war das nächste Übernachtungsziel die Enjo Nature Farm im Biedouw Valley in den Cederbergen. Dieses Ziel kannten wir von der Fahrt ein Jahr zuvor, da war im März nur wenig Wasser im Doring River gewesen und wir konnten die Furt bei Uispankraal trocken durchfahren. Im November führte der Doring River aber noch Wasser und wir wollten keinen Umweg riskieren, falls die Durchfahrt nicht möglich war.

Auch um mal wieder neue Wege zu erkunden entschlossen wir uns den Fluss auf der einzigen Brücke der Region zu überqueren. Der Weg dorthin führte uns zuerst in Richtung Norden aus dem Nationalpark heraus, vorbei an Farmland. Die Strecke zieht sich ziemlich und irgendwann erreicht man dann die R 355, die von Calvinia nach Ceres führt. Dort wendeten wir uns erst kurz nach Norden in Richtung Calvinia, um dann nach wenigen Kilometern nach Westen abzubiegen.

Die Allradstrecke nennt sich Soutpanpad und führt vorbei an zahlreichen Schafen, Farmhäusern und Zäunen. Am Wegrand ab und zu mal ein paar Strauße und blühende Sträucher, sonst hat die Verbíndung zwischen der R 355 und der R 364 wenig touristisches zu bieten.

Das ändert sich, wenn man die R 342 erreicht hat und in Richtung Süden fährt. Die Landschaft wird spektakulärer und die Straße windet sich durch die Sandsteinberge der Lower Bokkeveld Group über den Botterkloof Pass.

Der Ausblick ist sehr schön und es gibt ein paar flache Felsen am Strassenrand,, auf denen man gut ein kleines Picknick machen kann. Leuchtend gelbe Mimosengewächse sorgten im November für gelbe Farbtupfer am Wegrand, zum Frühlingsanfang gibt es prächtige Wildblumenteppiche in der Region. Von hier aus sind es noch 75 Kilometer bis nach Clanwilliam.

Nach der Abfahrt vom Pass wird die Umgebung durch künstliche Bewässerung grüner und man nähert sich der Farm Doringbos. Die kreisrunden Felder entstehen durch den Radius der Bewässerungstechnik.




Pakhuis Pass

In Doringbos befindet sich die einzige Brücke der Region, die hier einspurig über den ruhigen und von einem dichtem Schilfgürtel gesäumten Doring River führt. Nach einigen weiteren Kilometern folgt man dann links der Abfahrt über den Hoek se Berg Pass hinunter ins Biedouw Valley und nach Wupperthal, die Aussicht ist sehr schön zurück in Richtung Doringbos. Hier oben ist die Straße sogar ein Stück asphaltiert.

Hinter der Abzweigung beginnt der Aufstieg zum 905 Meter hohen Pakhuis Pass, der landschaftlich sehr schön ist. Viele bunte Felsen und hohe Protea-Büsche säumen die Strecke. Der berühmte Straßenbaumeister Thomas Bain konstruierte ihn im Jahr 1887. Die 65 Kilometer Strecke verbindet Clanwilliam mit Wupperthal. Es lohnt sich hier öfters anzuhalten und die Aussicht zu genießen.

Auf der Passhöhe gibt es ein Hinweisschild zur letzten Ruhestätte von Dr. Christian Frederik Louis Leipoldt, dem berühmten Artzt und Dichter, der in Clanwilliam geboren wurde. Seine Asche wurde auf seinen Wunsch hier oben nach seinem Tod im Jahr 1917 verstreut. Wer Zeit hat, der kann hier schöne Wanderungen unternehmen, die zu gut erhaltenen Buschmann-Zeichnungen führen. So wie auf dem 4 Kilometer langen Sevilla Rock Art Trail, den wir leider nicht gegangen sind, weil wir an diesem Tag noch ein strammes Programm hatten. Der Pakhuis Trail führt drei Tage durch die Wildnis und ist Teil der Cederberg Heritage Route.

Clanwilliam iegt etwa 230 Kilometer nördlich von Kapstadt. Die Stadt ist eine der ältesten Städte Südafrikas und liegt am Fuß der Cederberge und am Ufer des Olifants River, der hier aufgestaut wird. Neben der Wasserversorgung der Region dient der Stausee heute auch vielfältigen Freizeitaktivitäten, im September/Oktober jedes Jahres findet hier der Clanwilliam Triathlon statt.

Von Clanwilliam aus führte unser Weg dann an die Küste nach Lamberts Bay mit seiner schönen Tölpelkolonie und weiter in den Süden nach Paternoster.




Video zum Thema

Google Map zum Thema

Pakhuis Pass und Clanwilliam


View Larger Map

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Cederberg | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google