| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Karoo | Site-Map | HOME |

| Meiringspoort |

SWARTBERGE

Die imposanten Bergketten der kleinen und großen Swartberge trennen die große Karoo im Norden von der Kleinen Karoo. Die höchste Erhebnung ist der Swartberg selbst mit 2.152 Metern über dem Meer.

Man üverquert die Berge entweder über den spektakulären Swartbergpass, dem ich zwei eigene Seiten gewidmet habe und der die ganze Schönheit der Region zeigt. Oder bequemer und schneller durch die unten beschriebene Meiringspoort-Schlucht.

Eine weitere Schotterpiste, die wir aber noch nicht gefahren sind, führt von Zoar durch die Seweweekspoort, eine Schlucht aus roten Felswänden. Der Name stammt angeblich aus der Zeit der Burentreks, weil die Planwagen früher 7 Wochen für diese Strecke in die Karoo brauchten.

Eigentlich sind die Swartberge ja im Inneren Rot, was man an vielen Stellen sehen kann. Ein schönes Beispiel sind die Roten Felsen bei Red Stone Hills zwischen Calitzdorp und Oudtshoorn. Trotzdem heißen die Berge Swartberge, was übersetzt ganz einfach "Schwarze Berge" heißt. Die ersten Siedler sahen sie nur aus großer Distanz und von dort wirkten sie schwarz und bedrohlich. Sonne, Erosion und Pflanzen haben die Ausshülle ebenfalls schwarz gefärbt.

Meiringspoort

Die Fahrt von Oudtshoorn über De Rust durch den Meiringspoort, einer über 14 km langen Schlucht durch die Swartberge, ist ein Erlebnis. Wo man sonst nur über hohe Pässe die Berge überqueren kann, fährt man hier auf einer gut ausgebauten Straße durch eine malerische Schlucht.

Einige gut ausgestattetete Rastplätze mit WC zeigen deulich, dass diese Strecke stark vom Tourismus frequentiert wird. So sahen wir bei unserem ersten Besuch im Januar 2002 auf einem Parkplatz auch diverse Reisebusse stehen und machten, dass wir schnell weiterkamen, denn unser Ziel hiess Prince Albert.

Erst hinterher wurde uns klar, das dort wohl ein bekannter Wasserfall zu besichtigen war und die Insassen der Busse dies gerade taten. Wir haben ihn somit verpasst, ebenso aber auch zum Glück die dort anwesenden Menschenmassen. Allerdings haben wir diesen Besuch dann im November des selben Jahres nachgeholt und noch einmal eine eigene Seite zum Thema Meiringspoort gemacht:

Dafür hatten wir im Januar kurz hinter der Schlucht, im ariden Farmland der Karoo bei Klarstroom, dann die Möglichkeit, vom Zaun aus einigen Arbeitern beim Einfangen ihrer Strauße zuzusehen. Die widerspenstigen Tiere sind nicht einfach zu bändigen: Je ein Arbeiter packt sich einen "Flügel", ein dritter die Schwanzfedern. So werden die Strauße dann zum Musterungsgatter geleitet, wo sie sich dicht zusammendrängen.

Google Map zum Thema

Rundfahrt


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Karoo | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google