| Weltreisen | Südafrika | Mpumalanga | Krugerpark | Site-Map | HOME |

| Affen | Vögel | Diverse |

Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2003

TIERBILDER

Natürlich haben wir beim Besuch des Parks eine ganze Menge Dias verschossen und viele gute Tierbilder sind dabei herausgekommen. Alle kann ich hier nicht zeigen, aber in den Galerien in meiner Fotowelt kann man unter Wildlife die schönsten noch einmal in groß betrachten.

Ein Besuch in der Wildnis Afrikas ist kein Zoobeuch, man weiß nie welche Tiere man trifft. Mit Sicherheit wird jeder Besucher Elefanten, Impalas und zahlreiche Vogelarten sehen. Auch Hippos, Zebras, Giraffen, Büffel, Gnus und Affen sind ziemlich häufig anzutreffen.

Wesentlich seltener und schwieriger zu entdecken sind dagegen Löwen, Leoparden, oder Breitmaulnashörner. Letztere wurden erst vor kurzem in einem Schutzgehege nahe dem Camp Pretoriuskop ausgesetzt.

Affen

Es gibt im südlichen Teil des Kruger Nationalpark 2 Affenarten: Die putzigen Grünen Meerkatzen (Cercopithecus aetiops) und die Paviane. Beide Arten ziehen in Familienverbänden umher, meist mit Jungtieren und einer Überzahl an Weibchen und sie sind sehr neugierig und wenig scheu. Es ist also gar kein Problem, diese Tiere oft ganz aus der Nähe zu beobachten.

An einem Tag sahen wir allerdings von morgens bis abends keinen einzigen Affenschwanz, beim nächsten Parkbesuch turnten viele verschiedene Horden um uns herum. So gelangen die süßen Affenbilder auf dieser Seite.

Die Begegnungen beschränkten sich auch nicht auf einen bestimmten Teil des Parks, wir trafen Affen fast überall. Meist ziehen sie auf der Suche nach Nahrung am Boden umher, die Meerkatzen sitzen auch oft, mit ihrem grauen Fell prima getarnt, in den Büschen und Bäumen.

Einige besonders schöne Affenbilder kann man groß in der Tiergalerie bewundern, ein Baby, einen übermütigen Teenie und Mutter mit Kind.

Ausserdem noch einige Bilder von Grünen Meerkatzen finden sich dort, ein Erwachsener und Jungtier.

Vögel

Vogelfreunde kommen im Kruger Park mit Sicherheit auf ihre Kosten, bei all den vielen Arten sieht man bestimmt eine ganze Menge davon. große Vögel wie die stolz schreitenden schwarzen Hornraben (hier zu sehen), rosa-graue Goliath Reiher, Marabus, Turakos und Riesen-Glanzstare findet man ebenso wie eine Menge Raubvögel: Kampfadler, Gaukler, Schreiadler und Geier.

Überall fallen die Nester der Webervögel auf und auf fast jedem kahlen Astende sitzt eine wunderschöne, bunte Gabelracke oder ein grauer Turako. Am Boden findet man oft Paare von Hornvögeln mit rotem oder orangen Schnabel (hier zu sehen) nach Nahrung suchen.

In Flussnähe zirpt es schrill und grün-rote Blitze schwirren über die Wasseroberfläche. Das sind die Stinte, die ihre Höhlen in Lehmhängen bauen. Auch Eisvögel, Reiher, Kibitze (hier zu sehen) , Frankoline (hier zu sehen), Störche, Rallen, Stare und Tokos sind in zahlreichen Arten und Varianten im Park vertreten.



Diverse

Natürlich kann man nicht alle Tiere aufzählen, die man bei einem Besuch im Park gesehen hat. Zu vielfältig sind die Arten, zu wenig Kenntnisse hat man eigentlich zur genauen Bestimmung.

Bei der Ausfahrt am Abend, kurz nach Sonnenuntergang, versperrten einige Hyänen die Straße und verursachten einen kleinen Stau. Das Licht war leider schon ziemlich schlecht zum fotografieren, aber ein Bild davon gibt es hier.

Auch Warzenschweine sind sehr fotogen, lustig anzuschauen, wenn eine Mutter mit ihren Kleinen in den Busch flieht und alle ihren Schwanz steil aufrecht nach oben halten. Die Zähne sind imponierend und man sieht sie oft bei einheimischem Kunsthandwerk verarbeitet.

| Weltreisen | Südafrika | Mpumalanga | Krugerpark | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google