| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | Site-Map | HOME |

| Im Ort |

HERMANUS

Attraktion des Ortes Hermanus an der Walker Bay sind wohl vor allem die jährlich wiederkehrenden Wale. Aber auch außerhalb der Hochsaison, in der es dann vor Ort kaum noch ein freies Zimmer gibt, lohnt es sich den hübschen Ort zu besuchen.

Das ehemalige Fischerdorf, nur 150 Kilometer von Kapstadt entfernt, war schon um die Jahrhundertwende ein beliebter Altersruhesitz der wohlhabenden Kapstädter. Dann verfiel der Ort in eine Art Dornröschenschlaf und diente den Kapstädtern meist als Wochenendzuflucht am Meer.

Neuen Aufschwung und viel Tourismus gab es erst wieder vor einigen Jahren, als weltweit bekannt gemacht wurde, dass sich Wale hier regelmäßig und sehr gut vom Land aus beobachten lassen. Für die Einwohner war das Spektakel ein alltäglicher Anblick, die Touristen aber kamen in Scharen, um auch einmal dieses Schauspiel zu genießen.

Man erreicht Hermanus auf dem wunderschönen Clarence Drive entlang der False Bay, vorbei an Cape Hangklip, Bettys Bay, dem Kogelberg Nature Reserve und Kleinmond. An dieser Strecke liegen schon viele Sehenswürdigkeiten.

Kürzer ist der Weg von der N 2 bei Botrivier auf der R 43 in Richtung Hawston, Vermont und Hermanus. Eine längere direkte Verbindung von der N 2 ist eine Gravel Road, sie führt über Caledon mit seinen heißen Mineralquellen, den Shaws Mountain Pass und erreicht durch das Weinanbaugebiet Hemel en Aarde Valley dann Onrus, einen Vorort von Hermanus.

In Richtung Garden Route, über das kleine und nette Städtchen Stanford mit seiner Bierbrauerei namens Birkenhead, führen viele kleine Straßen wieder zurück zur N 2 oder weiter entlang an die Overberg Küste, nach Arniston oder zum Kap Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas.

Auf einem schmalen Streifen zwischen steilen Bergen und dem blauen Meer liegen hintereinander mehrere Gemeinden, die zusammen das "Greater Hermanus" bilden: Fisherhaven und Sanddown Bay im Westen, Hawston, ein ehemaliges Township der so genannten Coloured, Vermont, Onrus, Chanteclair, Glen Fruin, Sandbaai, Zwelihle, ein ehemaliges Township der schwarzen Bevölkerung und Mount Pleasant, auch ein ehemals der farbigen Bevölkerung zugeteiltes Wohngebiet.

Weiter geht es mit Westcliff, Estcliff, dem Millionärsghetto Hermanus Heights oberhalb vom Golfplatz, Eastcliff und am Ende Voelklip. Hier ist ein genauer Lageplan von Hermanus, auf dem jedes Grundstück eingezeichnet ist.

Im Ort

 Hermanus und seine Vororte haben sich mittlerweile voll und ganz auf Touristen eingestellt. Gaststätten, Kneipen und Restaurants sind in ausreichender Anzahl vorhanden und trotzdem vor allem zur Hochsaison meist ausgebucht.

Auch Unterkunftsmöglichkeiten werden hier in jeder Preisklasse geboten. Von Spitzenhotels wie dem Hermanus Marine Hotel, direkt oberhalb der Bucht, bis hin zu Selbstversorger-Ferienwohnungen und Bed&Breakfast Unterkünften.

Wir haben beim ersten Besuch im Nelshof Blue Beach Guesthouse mit direktem Meer- und Walblick gewohnt. Die Kritik dazu habe ich wieder gelöscht, da sich die Örtlichkeit seit unserem Aufenthalt komplett verändert hat, ein neues großes Haus in der Nachbarschart wurde bezogen. Beim zweiten Besuch hatten wir uns das Privathaus von Freunden an der Main Road gemietet.

Die Lage am Meer hat noch den Vorteil, nahe an einer weiteren Attraktion von Hermanus zu sein: dem "Cliff Walk". Dieser Klippenpfad führt am Meer entlang durch Fynbosvegetation und Felsformationen, vorbei an malerischen kleinen Buchten. In Abständen stehen Bänke, die zum Blick aufs Meer und die Wale oder den Sonnenuntergang einladen.

Dahinter befinden sich einige sehr schöne Villen. Der schönste Teil des "Cliff Walk" führt vom Anfang des Vorortes Voelklip im Osten bis zum Grotto Beach. Man läuft diese Strecke in ca. eine guten halbe Stunde.

Samstags ist in Hermanus die Hölle los, dann findet man kaum einen Parkplatz. Der bunte Handwerkermarkt im Zentrum ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Sonst bietet Hermanus die üblichen Geschäfte: von Pick N´Pay über Woolworth, zahlreiche Immobilienhändler und Souvenirläden bis hin zu stets gut besuchten Fast Food Ketten.

Mittelpunkt des Ortes ist der alte Hafen, ein wenig außerhalb, in Westcliff, liegt der neue Hafen. Dort kann man noch die Fischer bei der Arbeit beobachten, es gibt auf dem Hafengelände auch ein Restauarnt und eine Bar mit schönem Blick bei Sonnenuntergang.


Google Map zum Thema

Hermanus


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google