| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | Site-Map | HOME |

| Tierwelt | Unterkunft |

DE HOOP 1

Das De Hoop Naturreservat östlich von Bredasdorp liegt etwas abseits von den Touristenströmen an einer besonders reizvollen Küste. Riesige Sanddünen und stille, von Klippen umrahmte Badebuchten sind hier über etliche Kilometer hinweg geschützt. Die Region ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wer hier vorbeifährt hat definitiv einen landschaftlichen Höhepunkt verpasst.

1956 wurden hier entlang der Küste einige herunter gewirtschaftete Farmen aufgekauft, ein Jahr später wurde das ganze Gebiet zum Naturreservat erklärt, der Meeresstreifen davor wurde ein Marine Reserve. Einige verlassene Farmgebäude befinden sich heute noch auf dem Gelände. Die Größenangaben für den Park schwanken zwischen 35000 ha oder 600 km², auf der Karte abgeschätzt könnte er noch größer sein, ist doch die Küstenlinie allein über 70 km lang. Dieses Riesengebiet beherbergt eine artenreiche Flora und Fauna des ursprünglichen Küsten-Fynbos.

Von Bredasdorp, dem Zentrum der Overberg Region, das man über die R 316 oder die R 319 erreicht, fährt man weiter nach Osten in Richtung Ouplaas und Infanta. In Höhe von Ouplaas biegt man dann rechts zum Nature Reserve ab.

Nach ca. 10 km erreicht man den Haupteingang, hier wird ein geringer Eintritt fällig. Das Kennzeichen des Fahrzeugs wird notiert, um sicherzustellen, dass man den Park nach Schließung um 18 Uhr auch wieder verlassen hat und nicht irgendwo in der Einsamkeit liegengeblieben ist. Dann führt die Straße steil bergab in eine weite Ebene, auf der man schon die ersten Böckchen am Wegrand sehen kann. Unten auf dem Bild ist der schöne Ausblick bis hin zu den Dünen zu sehen.

Es gibt noch einen weiteren Eingang weiter im Osten, der zum Potberg führt, bis dort waren wir aber nicht.

Tierwelt

Das De Hoop Nature Reserve ist berühmt für seine reiche Tierwelt. In den Monaten Mai bis November lassen sich vom Küstenstreifen aus ganz hervorragend Wale beobachten. Von den hohen Dünen bei Koppie Alleen hat man einen hervorragenden Ausblick auf das Meer und die riesigen Säuger.

Kap-Zebras kommen hier in größeren Gruppen vor, ebenso wie Elenantilopen, Kuhantilopen, Buntböcke, Pavianhorden und Strauße. Dazu kommen unzählige, Schildkröten, Eidechsen, Schlangen und anderes Kleingetier.

Vor allem aber Vogelkundler kommen auf ihre Kosten: etwa 260 verschiedene Arten wurden im Park gezählt. Am Westrand des Naturreservats ist die größte, zusammenhängende Brackwasserlagune im südlichen Afrika ein idealer Zufluchtsort für Wasservögel. Zahl und Art der Vögel sind vom Wasserstand und von der Jahreszeit abhängig. Zu Spitzenzeiten halten sich dort tausende von Kammblaßhühnern, Enten und Nilgänse auf. Im Sommer sind hier 13 Arten von Watvögeln zu finden wie der Regenpfeiffer oder der Sichelstrandläufer.

Die seltenen schwarzen Austernfischer und Damara-Seeschwalben gehören ebenfalls zu den Bewohnern dieser Küsteregion. In der Potberg Region am Nordoststrand des Reservats brüten die einzigen Kapgeier am südwestlichen Kap. 1982 waren es nur 20 Brutpaare, diese Zahl konnte Dank konsequentem Schutz wieder auf 75 brütende Geierpärchen aufgestockt werden. Die Brutplätze selbst sind aber nicht öffentlich zugänglich.

Unterkunft

Wir haben De Hoop von unserem Quartier Braeside in Swellendam aus als Tagesausflug besucht, in Verbindung mit Kap Agulhas ergab es eine Schleife, die an einem Tag bequem zu schaffen war. Auf dem Gelände einer der ehemaligen Farmen am Westrand des Reservats befinden sich ganz in der Nähe der Lagune ein Campingplatz und einige Cottages für Selbstversorger. Von dort sind es noch etwa 10 km bis zum Meer.

Die Unterkünfte sind jedoch weit im Vorraus ausgebucht, und eine Vorbuchung ist unbedingt empfehlenswert. Vor allem zur Ferienzeit und während der Walsaison zwischen September und Januar gibt es hier keine freien Kapazitäten. Buchungen und Reservierungen und Auskünfte erfolgen über:


De Hoop Nature Reserve
Private Bag X 16, Bredasdorp 7280, Südafrika
Tel 028-542 1126/7, Fax 028-542 1247
Email: dehoopinfo@sdm.dorea.co.za

Weitere Bilder und Informationen über De Hoop findet ihr auf der zweiten Seite.

Google Map zum Thema

De Hoop


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google