| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | Site-Map | HOME |

| Keisie Valley | Kogmanskloof |

PÄSSEFAHRT

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um aus der Region Overberg in die kleine Karoo zu gelangen und umgekehrt. Alle diese Straßen führen über Pässe oder durch Schluchten über die trennende Wasserscheide im Norden von Overberg.

In diesen Bergen gibt es eine wunderbare Flora und Fauna und einige landschaftliche Höhepunkte entlang der Strecke. Mit Glück sieht man Grauböcke, Klippschliefer, Schwarzrücken-Schakale, Füchse und Paviane. Und in der Höhe zwischen den Gipfeln ziehen Bussarde, Schwarz-Adler und andere Raubvögel ihre Kreise.

Die Langeberge nördlich vom geschichtsträchtigen Ort Swellendam bieten sich für eine kleine Rundfahrt in Richtung Kleine Karoo an, vorbei an unzähligen Straußenfarmen. Eine mögliche Route ist ist die malerische Strecke über den Tradouwpass nach Barrydale und über Montagu zurück.

Wir sind von Swellendamm nach Osten über Suurbraak gefahren, und wenn man auf der Passhöhe des Tradouwpass die grünen Langeberge überquert hat, dann ist schon die Halbwüste der Kleinen Karoo in ihrer Kargheit an den Berghängen erkennbar. Die von Kleingewächsen bedeckte, bräunlichgrüne Landschaft, unterscheidet sich deutlich von den grünen Weiden am südlichen Fuße der Berge, die hier eine deutliche Wetterscheide bilden. Dahinter wächst alles nur noch künstlich bewässert.

Leider waren wir zur Mittagszeit hier oben und da ließ sich von dem oben aufgezählten Wild nicht sehr viel blicken. Bei einem Stop an einem der zahlreichen Parkbuchten auf der Strecke, mit Blick auf den Fluss und auf grüne Hügel, fielen uns vor allem die zahlreichen Libellen auf, eine davon ist hier zu sehen.

Der spektakuläre Trodouwpass wurde im Jahr 1873 unter der Leitung von Thomas Bain gebaut und er war sein erstes Werk.

Auf der anderen Seite angekommen geht es rechts über das nette Städtchen Barrydale mit markanter weißer Kirche weiter die Route 62 nach Nordosten über Calizdorp in Richtung Oudtshoorn.

Fährt man die Schleife nach links, kommt man nach Montagu im Westen. Zwischen Montagu und Barrydale liegt noch der Mount Eco Naturpark an der Route 62.

Keisie Valley

Montagu wurde im Jahr 1851 gegründet und liegtam Zusammenfluß von Keisie und Kingna River in einem sehr fruchtbaren Tal. Am oberen Ende das Keisie Valley in Richtung Nordwesten befindet sich am Burgers Pass ein Aussichtspunkt, den zu besuchen es sich von Montagu aus lohnt. Das obere Bild zeigt das grüne und fruchtbare Tal. Hier gibt es vor allem Wein- und Obstanbau mit Plantagen soweit das Auge reicht.

Wir haben das Tal des Keisie River nicht auf angesprochenen Schleife, sondern von Norden her über die R 318 durchfahren. Davor, von Richtung der N 1 aus lag nur noch ziemlich aride und eintönige Landschaft und der Rooiboogtepass, auf dem Bild ganz oben zu sehen.

Kogmanskloof

Auf dem Weg von Montagu zurück nach Swellendamm kommt man durch die Kogmanskloof, wohl einer der landschaftlichen Höhepunkte der beschriebenen Rundtour. Dahinter erreicht man, entlang der traditionellen "Wagenroute", dann wieder die üppig grünen Weiden der Region Overberg, auf denen Rinder und auch zahlreiche Störche weiden.

Kein Geringerer als der berühmte Straßenbaumeister Thomas Bain, bekannt durch den spektakulären Swartberg Pass, konstruierte für die Straße durch diese tiefe, malerische Schlucht mit steilen Felswänden im Jahr 1877 den Tunnel, der an einer ansonsten unüberwindlichen Engstelle eine Felsbarriere durchdringt.

Während der Burenkriege blockierte ein britisches Fort diese strategische Schlüsselstelle, die Verbindung zwischen Karoo und Overberg. Eine Handvoll Soldaten und ein paar Geschütze, mehr war nicht nötig. Für die Buren war hier kein Durchkommen mehr.

Nach der Durchfahrt der Kloof erreicht man den Ort Bonnievale. Hier befindet sich ganz in der Nähe, an der R 60 in Richtung Swellendamm, die größte Käsefabrik der südlichen Hemisphäre.

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Overberg | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google