Weltreisen | Südafrika| Kulinarisches| Site-Map | HOME |

| zur Restaurantseite | Western Cape | Unterkunft: Ferienhaus in Hermanus |

THE INCREDIBLE FISH

 Lage und Ambiente: Am Eingang zum Hemel-en-Aarde Valley liegt ein moderner Gebäudekomplex, der das Wine Village, einen Farmstall, Art Shops und auch mehrere Restaurants beherbergt. Eines davon, zu Hauptstraße hin, ist das Incredible Fish.

Ein Familienbetrieb in dem die Mutter Hennie van der Bijl in der Küche steht, der Vater am Grill und der Sohn ist für den Service zuständig. Auch der Farmstall nebenan gehört zur Familie.

Die Einrichtung ist rustikal, es gibt eine kleine Bar (Watering Hole Pub), eine geschütze Terrasse im Innenhof mit wenigen Tischen und für romantische Stimmung sorgt Kerzenlicht. Wie es sich für den Namen gehört, zieren Fische in allen Farben und Formen die Räume, sei es aus Keramik, Draht oder im Muster der Tischdecken.

 Getränke: Schon am Eingang bekamen wir im März 2005 einen Sherry angeboten, dann wird man zum Tisch geleitet. Die Weinkarte ist übersichtlich, die Auswahl aber durchaus kein 08/15. Wir entschieden uns für einen Beaumont Chenin Blanc, der gut zum Essen passste, aber leider nicht mit dem Chardonnay oder gar dem Shiraz von diesem Weingut mithalten kann.

 Essen: Wie der Name vermuten lässt, isst man hier sehr gut vor allem Fisch und Meeresfrüchte. Aber auch ein Filetsteak findet sich für Fleischliebhaber auf der Karte.

Diese ist klein, aber fein. Es gibt diverse Starter und Hauptgerichte sowie ein Dessert a la Carte und ein Set-Menü für 95 Rand.

Dieses beinhaltet einen Sherry, eine Suppe, diverse Salate und den Fisch des Tages, zum Abschluss als Dessert Pavlova und einen Kaffee.

Als Starter hatten wir uns beide für eine Butternut-Mango-Suppe entschieden. Diese war ziemlich süßlich und sämig und kam in einer großen Tonschüssel auf den Tisch. Von dem Inhalt wären gut 4 Personen locker satt geworden. Wir konnten nicht widerstehen und nahmen noch einen Nachschlag, trotzdem war die Schüssel beim heraus Tragen noch fast halb gefüllt.

Der Fisch des Tages war eine große Portion wunderberer, saftiger Yellowtail. Mindestens 500 Gramm und im Nachhinein wohl auch der beste Linefish (auch gemessen am Preis-Leistungsverhältnis) den wir in SA hatten. Im Increddble Fish kommt er vom Holzkohleneuer frisch gegrillt mit ein paar Limettenspalten auf den Tisch und schmeckt köstlich. Zart, geschmackvoll, saftig, Fisch zum schaufeln...

Ebenso gut war das Filetsteak von Michael. 250 Gramm bestes Fleisch, perfekt medium rare auf dem Teller, außen zwar mit deutlichen Spuren vom Grill, dafür innen wie Pudding, ein kleines Kunstwerk.

Als die Beilagen kamen, staunten wir sehr. Eine große, flache Schüssel mit Einteilung enhielt 5 veschiedene, außergewöhnliche Salate. Die Champingnons in bulgarischem Joghurt waren gar nicht unser Geschmack, glitschig, fettig und geschmacklos. Dafür waren die anderen Beilagen um so besser und zeigten viel Raffinesse:

Rote Beete waren mit Ingwer gewürzt, der 3-Bohnen-Salat mit Zimt und Chili. Dann gab es noch sußen Kürbissalat und Gurkensalat. Als warme Beilage stellte man uns noch eine Schale mit neuen Kartoffeln und einen überbackenen Auflauf mit Butternut-Kürbis, Auberginen und Tomaten auf den Tisch.

Die Pawlowa zum Desert basierte auf einem erstaunlich leckeren, hausgemachten Baiser garniert mit Sahne und frischen Früchten, von dem Ingrid sogar noch die Hälfte schaffte. Michael gönnte sich derweil den zum Set-Menü gehörigen Kaffee.

 Service: Der Service war sehr aufmerksam und sagte uns in längeren Wartepausen sogar an, welche Gerichte gerade in der Küche welches Stadium der Zubereitung erreicht hätten. Auch Vater und Mutter sahen zwischendurch nach dem Rechten und überzeugten sich mehrmals vom ordnungsgemäßen Zustand ihrer Tätigkeit.

Bei unserem Besuch mitten in der Woche waren nicht sehr viele Gäste anwesend, am Wochenende sollte man resrevieren.

 Kosten: Mit Trinkgeld 330 Rand, davon 70 für den Wein.

 Kontakt: Telefon: 0283163079, Dienstag Geschlossen, Sonntags nur Lunch. Hier ist die Webseite (mit Menü): The Incredible Fish

| zur Restaurantseite | Weltreisen | Südafrika | Kulinarisches | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google