Weltreisen | Südafrika| Kulinarisches| Site-Map | HOME |

| zur Restaurantseite | Winelands | Unterkunft: Ferienhaus in Hermanus |

LADY PHILLIPS RESTAURANT

 Lage und Ambiente: Vergelegen ist eines der schönsten Weingüter am Kap und alleine der prachtvolle Garten mit den 300 Jahre alten Kampferbäumen, dem üppigen Rosengarten und den alten kapholländischen Gebäuden ist einen Besuch wert. Wer schon mal hier ist, eine Kellertour oder eine Verkostung mitgemacht hat und 10 Rand Eintritt für soziale Zwecke gezahlt hat, der sollte sich auch eine Lunchpause im Lady Phillips Restaurant gönnen.

In einem der Nebengebäude des historischen Weinguts Vergelegen bieten gerade die Tische auf der schattigen Terrasse eine tollen Blick in den Garten mit dem uraltem Baumbestand. Wir hatten im März 2005 Glück und bekamen zufällig den einzigen Tisch draußen, bei dem die Reservierung gestrichen worden war. Sonst hätten wir im durchaus noch im schönen Innenraum sitzen können. Bei wunderbarem Sommerwetter war die Terrasse natürlich viel passender. Lunch gibt es hier von 12:00 bis 14:30 Uhr.

Alternative 1: Das berühmte Picknick bei Vergelegen sollte man unbedingt vorbuchen, hier hatten wir kein Glück, vor Ort noch einen der Körbe zu ergattern - alles ausgebucht.

Alternative 2: Das Angebot in dem kleineren Restaurant namens "Rose Terrace" am Rosengarten bietet wirklich nur Kleinigkeiten für den kleinen Hunger oder Kaffee und Kuchen.

 Getränke: Es gibt offene Weine vom Weingut und wir entschieden uns für ein Glas Vergelegen Chardonnay und einen Sauvignon Blanc.

Essen: Zuerst bestellten wir als Starter ein Carpaccio vom Krokodil mit Zitronensorbet - ausgefallen und lecker und einen Calmarisalat mit einem Hauch asiatischer Gewürze. Die Calmaristücke waren eine Wucht - kein Ringe, sondern Würfel von ziemlich großen Exemplaren, fischig im Geschmack und von einer perfekt zarten Konsistenz, hier zu sehen. Die Sauce war von der Intensität her etwas zurückhaltend - vielleicht um den Geschmack der Calmari nicht zu übertünchen.

Da wir hier zusammen mit Mitgliedern aus meinem Reiseforum essen gingen, mit Andrea und Michael, konnten wir auch noch die Tagliatelle mit Pesto und gerösteten Pinienkernen auf Salat fotografieren, die Michael hatte.

Als Hauptgang bekam Ingrid Gemüseravioli mit Spargelfüllung in Käsesauce - ein Genuß. Michael bekam Linefish, hier gab es an diesem Tag Kingklipp auf Gemüse mit neuen Kartoffeln. Das war leider etwas einfallslos und geschmacklich nicht so toll - Sauce und Gemüse gaben nicht viel her, wenn das Highlicht schon ein Stück Dill auf dem Fisch war...

Zwar war an dem Kingkklipp nichts auszusetzen, man hätte aber erfahrungsgemäß mehr daraus machen können. Zum Nachtisch gab es für uns beide Orangeneis mit Cointerau im Blätterteig frittiert mit Karamelsauce - klasse!

 Service: Sehr freundlich, flink und routiniert, die Kellnerinnen hatten sehr viel zu tun. Die Frau an unserem Tisch hatten offensichtlich San-Vorfahren und bedachte uns beim Einschenken der offenen Weine mit einem verschmitzen Lächeln sehr großzügig.

 Kosten: Inclusive Trinkgeld betrug die Rechnung 320 Rand.

 Kontakt: Telefon: 021 - 847 1346Hier ist die offizielle Webseite von Vergelegen


| zur Restaurantseite | Weltreisen | Südafrika | Kulinarisches | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google