Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 1998
| Weltreisen | Thailand | Allgemeines | Site-Map | HOME |
| Bangkok | Oriental | Phuket | Koh Samui | Sonstige |
 
HOTELS IN THAILAND
     Hotels in Thailand. Ein Kapitel für sich. Wenn Du eher der Rucksackreisende bist, der sich die Unterkunft für ein paar Bhat am Strand selbst suchst, dann ist diese Seite mit Sicherheit nichts nichts für Dich. Die weltberühmte Khao San Road ließ mich eher kalt...
     Ich reise ein wenig anders in Thailand. Wer einmal in einem ***** Sterne Hotel gewohnt hat, und das kann man sich gerade in diesem Land auch leisten, ist wohl für Strandhüttenromantik versaut. Ich buche die Hotels meist von Deutschland aus - unabhängig vom Flug - und organisiere mir dann am Flughafen selbst eine Limousine oder ein Taxi ür die Strecke zum Hotel.
     Die Hotels in Thailand haben einen sehr hohen Standard, mit freundlichem und effizienten Service, wo man sich nach den Aktivitäten des Tages ausruhen und erfrischen kann. Bei den Mahlzeiten geniesse ich das meist sehr umfangreiche Frühstücksbuffet - am Abend gehe ich lieber in kleine und einfache Restaurants, da ist das Essen meist um einges besser und dafür noch wesentlich preiswerter. Ich möchte gerade im kulinarischen Schlaraffenland Thailand kein italienisches Pasta-Buffet am Hotelpool...
     Diese Auflistung der Hotels erhebt bei weitem keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist rein subjektiv. Ausserdem ist es auch schon einige Jahre her, das ich einige davon bewohnt habe. Die Auswahl hat mich immer zufriedengestellt. Trotzdem habe ich den "Tick", am Urlaubsort auch andere Hotels zu besichtigen - wenn man noch mal wiederkommt, hat man dann eine bessere Entscheidungsgrundlage für die Hotelbuchung. Rundgänge durch Hotelanlagen finde ich sehr interessant, deshalb noch ein paar Tips zu Hotels, die mir ebenfalls - auch dies wieder rein subjektiv - gut gefallen haben.


Bangkok
     In Bangkok zu wohnen ist keine Frage des Geldes. Schon für 20 Euro pro Person kann man sich in einem guten Hotel einmieten. Und selbst Spitzenhotels sind mit unter 100 Euro noch bezahlbar - im Gegensatz zu anderen Weltstädten. Ich wohne am liebsten in der Gegend um die Sukhumvit Road, denn hier fährt der Sky Train und man wohnt sehr zentral.
     Da kann man gut einkaufen und am Abend noch schön bummeln und mein Lieblingsrestaurant, das einfache, aber sehr gute "Suda Restaurant" in Soi 14 liegt um die Ecke. Unten ist ein Foto vom Restaurant zu sehen. Dort sitzt man mit sehr gemischtem Publikum ein wenig abseits vom Verkehr und geniesst gutes Thai Food von Plastiktellern zu sehr erschwinglichen Preisen.
 
Schon bewohnt:
     Das Imperial Queens Park, Sukhumvit Soi 22 ist gigantisch. Der Service ist excellent und bei Eintritt in die Empfangshalle wird man von der Grösse und Pracht fast erschlagen. Die Rezeption ist auch etwas besonderes, lasst Euch überraschen. Sehr schön ist der kleine Park nebenan, eine grüne Oase im Großstadtdschungel mit Joggingpfad.
     Wer es gerne kuschelig mag, der sollte hier unbedingt nach weichen Kopfkissen fragen. Die Daunenkissen, die man dann bekommt sind ein Garant für süße Träume.
     Das Rembrandt Hotel liegt ebenfalls in einer Soi (18) der Sukhumvit und ist auch sehr zu empfehlen. Voll gestylt, von der imposanten Lobby bis zum Marmorbad im Zimmer. Eine Mischung aus Art Deco und Postmodern mit einem Hauch Thai und erlesenen Materialien - ein durchgängiges Design. Ein hauseigenes, weißes Tuk Tuk bringt den Gast auf Wunsch zur Sukhumvit, dort kann man dann besser ein Taxi anhalten oder von der Asok Station mit dem Sky Train fahren.
     Das Indra Regent liegt sehr zentral, drumherum ist viel zum shoppen und man ist direkt am Pratunam Markt. Es war bestimmt mal ein sehr schönes Hotel, leider fand ich es etwas heruntergekommen, die Lobby ist ziemlich duster. Vom Straßenlärm bekommt man in den Zimmern schon einges mit.
     Das Asia Hotel liegt ebenfalls zentral, Siam Square ist zu Fuß erreichbar. Es ist preiswert und wir haben im Jahr 1993 beim zweiten Aufenthalt dort gewohnt. Die Zimmer sind nicht gerade der Hit und hier steigen eine Menge Gruppen ab. Touristen für Tagesausflüge werden hier zusammengekarrt und in der Lobby ist vor allem am frühen Morgen ein ständiges, lautes Gewusel.
     Im Mandarin habe ich 1991 gewohnt und es 1998 wieder besucht. Die mehrspurige Verkehrsader davor, die man damals noch zu Fuß überqueren konnte, ist nochmals mit einer zweiten Lage überbaut worden. Das Hotel ist für den günstigen Preis ganz o.K. - Patpong kann man zu Fuß erreichen.

 
Oriental
     Mit dem luxuriösen Oriental Hotel verbinden sich natürlich unzählige Legenden. Zumeist beziehen sie sich auf dem historischen Bereich des mittlerweile sehr großen, modernen Hotels, den so genannten Author's Wing, aber auch auf den Service von allererster Weltklasse. Neben diesem alten Gebäudeteil gibt es fast 400 Zimmer und Suiten in dem 16-stöckigen Neubau, dazu verschiedene Top-Restaurants, Sporteinrichtungen und exklusive Einkaufsmöglichkeiten.
     Wenn man sich einen Aufenthalt dort doch nicht leisten kann oder will - die Preise reichen von mehreren hundert Euro pro Nacht bis in die Kategorie "Auf Anfrage" -, so bietet sich immerhin ein Ausflug zur Kaffezeit an.
     Bequem erreichbar ist das Hotel natürlich mit dem Taxi, wobei man auf Taxameter bestehen sollte, denn sonst wird die Nennung des Ziel sicher zu einem entsprechend exklusiven Aufschlag beim Feilschen führen. Eine Alternative mit Gelegenheit zum Besichtigen der Stadt vom Fluss aus ist der Expressboot-Service auf dem Chao Praya, das angefahrene Central Pier liegt genau neben dem Oriental Pier. Der dritte Weg ist, mit dem Skytrain die Silom Line bis zur Sathorn-Brücke fahren, von da sind es zu Fuß nur wenige Minuten bis zum Oriental.
     Angemessene Kleidung und gepflegtes Benehmen sind natürlich Pflicht, Shorts, Flip-Flops und T-Shirt sind hier fehl am Platze. Dafür gibt es einen wunderbaren Eisbecher auf der Terrasse zum Fluss, in den Marmorplatten des Fußbodens kann man sich spiegeln. Der freundliche Kellner machte ein Erinnerungsfoto von Michael und mir, und der Preis für Kaffe und Eis war auch nicht höher als in Köln.

Phuket
Schon bewohnt:
     1991 habe ich im Diamond Cliff gewohnt, damals sehr schön gelegen, etwas abseits vom Trubel in Patong. 1998 wieder besichtigt - man hatte direkt davor ein neues Hotel hingeklotzt und im Diamond Cliff selbst war ziemlich alles auf japanische Touristen eingestellt. Schade.
     Zu empfehlen, als Oase der Ruhe mitten im Trubel von Patong, ist das Patong Merlin. Eine sehr schöne Poollandschaft mit 3 Pools und Gartenanlage befindet sich in der Mitte der vierstückigen und U-förmigen Anlage und vom Trubel draußen bekommt man erst etwas mit, wenn man die Anlage verlässt. Am besten sind Zimmer ab dem ersten Stock. Am bisher unberührten Freedom Beach, abseits von Patong, wird gerade ein Schwesternhotel hingeklotzt.
 
Koh Samui
Schon bewohnt:
     In Koh Samui habe ich am wunderbaren Chaweng Noi Beach im Imperial Samui gewohnt. Eine sehr schöne, im mediterranen Stil erbaute Anlage, terrassenförmig an einem Hang gelegen. Der Pool ist oft fotografiert und wirklich sehr sehenswert. Service und die Pflege der Anlage lassen etwas zu wünschen übrig, wahrscheinlich gibt es auf Samui weniger geschultes Management und motiviertes Personal.
     Ein Besuch im Schwesternhotel Boat House Samui zeigte uns, welche Wunder ein Weitwinkelobjektiv vollbringen kann. Das eigentliche Hauptgebäude wirkt mit seinem langestreckten Innenhof eher kasernenartig und die Suiten in den alten Reisbarken sehen doch sehr dicht zusammen. Auf Fotos sieht man dies Holzboote mit eingebauten Zimmern immer fast alleine, das trifft aber nur auf die letzten Barken vor dem Pool zu. Bei den meisten gucken andere Gäste vom Balkon aufs Deck.
 
Besichtigte Empfehlung:
     Mal richtig Geld ausgeben ? War mir zu teuer, aber wer's mag - die schönste Anlage mit Luxus ohne Ende ist das Dusit Santiburi am Maenam Beach. Die Beachfront-Villen sind ein Traum.
     Mein Lieblingshotel liegt am Chaweng Beach und ist ein kleines Paradies. Zwar auch nicht billig, aber die Anlage ist familiär mit wenigen Zimmern und wunderbar angelegt. Mit richtig schönem gepflegten Garten und vielen liebevollen Details - das Poppies. Am Strand davor steht eine Internet Kamera. Es gibt auch noch ein Poppies in Bali.

Sonstige
     Hier möchte ich nur auf meine Seite über das Sofitel in Hua Hin verweisen.
 
Hier sind noch einige Links mit Hotelangeboten:
 
- Deutsche Seite mit Hotels im ganzen Land: www.thailand-hotel-buchen.de.
- Umfangreiche Liste der Hotels in Thailand (englisch)
- Noch mehr Hotels in Thailand (englisch)
- Und noch eine gute Liste von Asia-hotels.com (englisch)
- Online buchen ? Hier gibt es Hotels in Thailand (deutsch)
- Auch hier bucht man online Hotels in Thailand (englisch)
| Weltreisen | Thailand | Allgemeines | HOME |