Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 1998
| Weltreisen | Thailand | Ko Samui | Site-Map | HOME |
| Straßen! Welche Straßen? |

CHAWENG
     Tagsüber ist in Chaweng Beachlife angesagt. So leer wie auf diesem Bild aus einem Werbeprospekt für Samui ist es praktisch nie. Allerdings zeigt die Liegestuhldichte deutlich, dass hier Strandverhältnisse wie auf einem Supermarktparkplatz nicht zu erwarten sind.
     Hier ist eine Live Cam zur sofortigen Kontrolle der aktuellen Strandlage. Sie steht vor dem Hotel Poppies und ist von 6:00 Uhr bis 13:00 Uhr aktiv. In dieser Strandgegend entstand auch das Werbephoto.
     Chaweng bietet zahlreiche Möglichkeiten für verschiedene Aktivitäten bis spät in die Nacht, auch viele Geschäfte haben zum shoppen bis 23:00 Uhr geöffnet. Wer allerdings vor 11:00 Uhr am Vormittag etwas einkaufen möchte muss schon etwas länger suchen. Das Leben wird auch hier durch ein sehr ausgeprägtes Nachtleben bestimmt, in dem man sich bis zum Sonnenaufgang ein einer der zahlreichen Bars und Diskotheken amüsieren kann.
     Die Aussmasse des Nightlife von Phuket oder Pattaya hat das ganze aber zum Glück noch nicht erreicht. Sicher gibt es hier auch die üblichen "Sextouristen", aber überwiegend bilden Familien und Paare das Publikum von Samui.
     Falls man mit der Heimat kommunizieren möchte, es gibt einige Internet Cafes in Chaweng wie das Go Internet Cafe mit Live Cam, die von 3 Uhr bis 15 Uhr aktiv ist.
 
Straßen! Welche Straßen?
     Die Ringstraße um die Insel ist gut ausgebaut, auch die meisten kleineren Straßen sind befestigt, wenn es nicht gerade ins Bergland geht. In den schnell gewachsenen Strandorten gibt es allerdings noch einges zu verbessern, insbesondere die Hauptstraße in Chaweng ist anekdotenreif.
     Ich rate jedem, der seinen Urlaub hier verbringt, dringend zu einem Paar alter Schuhe im Reisegepäck. Diese kann man nach dem Urlaub mit Sicherheit wegwerfen, falls man viel zu Fuß unterwegs ist. Oder man läuft auch am Abend mit Gummilatschen durch die Restaurants.
 
     Für ein Touristenzentrum dieser Grösse ist die Hauptstraße von Chaweng mit sämtlichen Restaurants und Shops an ihrem Rand eine schlichte Unverschämtheit. Leider sind die Besitzverhältnisse an dem Straßengrundstück nicht geklärt, jeder Ladenbesitzer macht sich sein Stückchen Gehsteig selber - oder meistens eben nicht. Mit Kanalarbeiten wurde im Mai 1998, als ich dort war, schon begonnen. Dann stolperte man nicht nur über Kanten und trat in Löcher, sondern musste noch stark hervorstehende Gullideckel umgehen.
 
     Am Abend seine Augen schweifen lassen und nicht gucken, wohin man geht kann dort böse Folgen haben. Manche Touristinnen können bewundert werden, wie sie mit weißen Stöckelschuhen durch den Matsch schreiten. Am besten ist es nach einem schweren nachmittäglichen Regenschauer. Dann sehen die zahlreichen Autofahrer, Mopedfahrer und Spaziergänger die zum Teil Recht tiefen Löcher mitten auf der Straße nicht mehr....
Es lohnt sich, eine Videokamera mitzunehmen.
 
     Eigentlich müsste ich diese Szene als Videodatei ablegen, das glaubt sonst keiner. Ich hoffe, diese Standbilder aus meinem Videofilm unterstreichen anschaulich, wovon ich rede.
     Sicherlich gibt es überall mal Schlaglöcher und Ecken, wo das Regenwasser schlecht abfließt. Aber die Hauptstraße von Chaweng ist schon seit Jahren in diesem beklagenswerten Zustand, und die lokalen Zeitungen haben auch schon die Befürchtung geäußert, dass dies zu einem negativen Image führen könnte.
 
     Zusatz vom Februar 2000: Wie mir mittlerweile mehrmals per Mail mitgeteilt wurde, hat sich der Straßenzustand inzwischen gebessert. Zum größten Teil soll die Straße nun befestigt sein. Die alten Bilder bleiben aber "in memorandum" auf jeden Fall online.
 
     März 2000: Man glaubt es kaum, aber die folgenden Bilder zeigen tatsächlich die jetzt fertiggestellte Hauptstraße von Chaweng.

     Herzlichen Dank an Wolf-Dieter Barth, der mir das erste Bild zur Aktualisierung meiner Site zur Verfügung stellte.

     Das zweite Bild zeigt die Straße bei Tageslicht, mit freundlicher Genehmigung von Gudrun und Reinhold. Auch hier erkennt man schön den neuen Straßenbelag.
| Weltreisen | Thailand | Ko Samui | HOME |