| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | Site-Map | HOME |

| Lage | Zimmer | Frühstück | Essen | Fazit |

VIÑAS DEL GOLF

Der Empfang im Viñas del Golf war englischsprachig und herzlich. Nach langer Fahrt kamen wir aus Chacras de Coria nach San Rafael, um hier eine Nacht in den Hügeln der Sierra Pintada im Algodon Wine Estate zu verbringen. Die Hotelanlage befindet sich auf einem 830 Hektar großen Gelände, auf dem sich neben der Unterkunft auch ein Golfclub mit Clubhaus und ein eigenes Restaurant befinden. Das Estate wurde 1921 gegründet und die ältesten Weinreben stammen aus den 1940er Jahren. Aus dem Gründungsjahr stammt auch die historische Lodge, die allerdings vor kurzem komplett renoviert wurde. Der ländliche Charme mit Lehmwänden und Holzdächern wurde dabei bewahrt. Neben Weinreben findet man auf dem weitläufigen Gelände auch Obst und viele, alte Olivenbäume.

Es gibt zwei Gebäude: das Haupthaus mit einigen Zimmern und einem großen Aufenthaltsraum mit bequemen Sofas und Empfang sowie noch ein Nebengebäude mit weiteren Zimmern. Um die Lodge herum ist es sehr grün und im Zentrum befindet sich der große Pool mit hölzernen Sonnenliegen. Leider war es bei unserer Ankunft recht bewölkt und kühl, so dass wir ihn nicht nutzen konnten. Michael fühlte sich an diesem Tag nicht so gut und hat sich erst einmal hingelegt. Um ihn nicht zu stören, habe ich mich in den Aufenthaltsraum zu Lesen zurückgezogen. Dort habe ich eine Stunde gesessen, aber obwohl zwei Leute vom Personal anwesend waren hat niemand mal nachgefragt, ob ich vielleicht einen Wunsch bezüglich Getränke hätte. So weit ist man in Argentinien selbst in Luxusunterkünften noch nicht, aber wenn man sich meldet gibt es was.

Ein hübsches Haus mit schön möblierter Außenterrasse beinhaltet das Restaurant, in dem das Frühstück serviert wird, am Abend kann man hier a la carte essen. Es wurde mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den besten Restaurants der Region.

Rund um das Restaurant befindet sich der 9-Loch Golfplatz. Das hat zum Vorteil, dass für die Gäste hier Golfcarts kostenlos zur Verfügung stehen. Damit kann man mit 20 km/h durch die Weinfelder brettern, die paar hundert Meter von der Lodge zum Restaurant zurücklegen oder die moderne Bodega besuchen. Natürlich kann man das auch alles zu Fuß machen, aber mit Golfkarre macht es mehr Spaß. Für die kühlen Abende kann man sich im Aufenthaltsraum dicke Wollponchos vom Haken nehmen, die gegen den Fahrtwind schützen.

Wir waren leider nur eine Nacht hier, hätten aber gerne noch ein paar mehr drangehängt. Mindestens zwei sollte man einplanen, so kann man an einem Tag noch in Ruhe einen Ausflug nach San Rafael und zum sehendwerten Canyon de Atuel machen. Jede Nacht mehr ist kein Verlust, denn man kann hier auch reiten, ein Fahrrad mieten oder sich im besten Spa von San Rafael verwöhnen lassen.

Wir trafen hier zwei nette Kanadier, Robert und Elisabeth, die sich ganz in der Nähe eine Weinfarm gekauft haten und nun so lange im Viñas del Golf logierten bis ihr Wohnhaus bezugsfertig war.


Lage

Viñas del Golf ist Mitglied der Argentina Wine Hotels und liegt an der Ruta del Vino, die von Mendoza nach San Rafael führt. Ein wenig außerhalb der Stadt, an der Ruta 144 bei Kilometer 674 im Ortsteil Cuadro Benegas. An der Einfahrt wird man von einem Wachmann angehalten, der die Ankunft ans Hotel meldet und den Weg beschreibt. Zum Glück gibt es auch Schilder für dumme Gringos wie uns...

Hier im Süden der Provinz Mendoza, in der mehr als 70% des argentinischen Weins angebaut wird, schwanken die Sommertemperaturen von 15°C bis 35°C und im Winter zwischen 1°C und 16°C. Gefährlich für die Ernten sind die plötzlich auftretenden Nachtfröste und der Hagel. Daher sieht man überall Netze über den Reben und Blechtonnen zum Beheizen in den Gängen zwischen den Weinstöcken.


Zimmer

Die Zimmer im Viñas del Golf sind sehr schön und sehr groß. Wir haben uns in den stilvoll eingerichteten Räumen sehr wohlgefühlt. Das Bett ist breit und sehr bequem, in jedem Raum gibt es einen rustikalen Ofen für den Winter, der mit Holz beheizt wird, und eine weitläufige Terrasse für die Sommermonate. Diese konnten wir auf Grund des recht kühlen Wetters leider nicht nutzen. Benannt sich die Räume nach diversen Rebsorten und verteilen sich auf ein Haupthaus und ein Nebengebäude.

Klimaanlage, Wi-Fi und Breitbild-Sat-Tv in den Zimmern sind hier selbstverständlich. Als kleine Überraschung steht pro Aufenthalt im Zimmer eine Flasche Cabernet Sauvignion vom Weingut als Geschenk, die wir nach Hause mitgenommen haben.

Alles ist großzügig eingerichtet, es gibt zwei Ablagen für Koffer und einen Schreibtisch. Es gibt bequeme Sitzmöbel und ein wirklich wunderschönes Badezimmer, das schönste dieser Reise.

Es besteht aus zwei Räumen, einem Vorraum mit Waschbecken und Schrank, gefolgt von einem weiteren Raum mit Badewanne, Bidet und Toiletten. Geschmackvoll gefliest und mit hübscher Steindekoration individuell gestaltet. Besonders erwähnenswert ist hier auch die ausgefallene Pflegeserie im Bad, bestehend aus Shampoo, Conditioner und Duschgel. Man hat sich hier für Düfte verschiedener Weintrauben entschieden, fand ich sehr passend. Ein Föhn und ein beheizbarer Handtuchhalter sind hier auch vorhanden.

Frühstück

Das Frühstück wird im Restaurant eingenommen und durch die hohen Glasfenster scheint die Sonne in den Raum. Der Service bringt flott das Gewüsnschte, hier zählt man einfach auf, was man gerne haben möchte. Selbstverständlich ist der Saft hier frisch gepresst und der Kaffee lecker und mit Crema. Es gibt Trinkjoghurt mit Fruchtgeschmack und einen frischen Früchteteller. Eier werden auf Wunsch zubereitet, an diesem Morgen hatten wir aber nur Hunger auf ein mittelweich gekochtes Ei, was auch perfekt serviert wurde.

Nach dem Frühstück kann man sich auf der Terassee rund um das Restaurant noch ein wenig in den massigen Sitzmöbeln aus Holz entspannen, immer mit Blick auf den Golfplatz und auf alte Olivenbäume.


Essen

Wie schon erwähnt wurde das Restaurant mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den besten Restaurants in der Region. Beonsers stolz ist man hier auf den traditionellen Adobe Ofen "horno de barro" und den Grill "Parilla" im Außenbereich, wo die frischen Zutaten vom eigenen Land zubereitet werden. Die paar hundert Meter von der Lodge dorthin gingen wir zu Fuß, es war an diesem Abend recht frisch. Im Restaurant erwartete uns dann ein knisterndes Kaminfeuer, das für wohlige Wärme sorgte. Die Speisekarte kann sich sehen lassen und die Auswahl fiel uns schwer. Spätestens hier bereuten wir, nicht noch eine weitere Nacht gebucht zu haben. Das Menü wird alle drei Monate geändert, so dass immer frisch nach Saison gekocht werden kann.

Als Vorspeise entschied sich Michael für Toastecken, die mit drei verschiedenen säuerlich eingelegten Fleischsorten wie Kaninchen, Huhn und Wild sowie eingelegtem Gemüse belegt waren. Die acht zarten Happen wurden malerisch auf einem Stück Holz aus einem alten Weinfass serviert. Ich hatte frischen Salat mit gebackenem Ziegenkäse.

Als Hauptgang hatten wir uns dann für eine Forelle auf Kürbispüree und für Ziegenfleisch im Tontopf, der auf einer Schieferplatte serviert wurde, entschieden. Da musste dann auch noch ein Nachtisch rein, jedenfalls bei mir. Eine leckere Crème brûlée mit Banane am Spieß und Creme Caramel im Glas. Michael streikte allerdings dann doch und trank nur einen Kaffee.

Wein trinkt man hier natürlich vom eigenen Weingut Algodón. Es gibt eine Kombination aus mehreren Sorten, die man per Glas bekommt und so beliebig zusammenstellen kann. Prima Idee, so muss man nicht zu zweit eine Flasche einer Sorte teilen. Unser Favorit war der Cabernet Sauvignon. Am Ende betrug die Restaurantrechnung moderate 187 Pesos. Hier würden wir gerne wieder einkehren!

Fazit

Das Viñas del Golf ist ein wunderschönes Hotel zum Relaxen mit einem sehr gutem Restaurant. Zwei Nächte sollte man hier mindestens bleiben.

Im Oktober 2008 waren wir für 1 Nacht hier.

Hier ist die Webseite: www.vinasdelgolf.com.

Google Map zum Thema

Hotel, noch ohne Restaurant


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Argentinien | Unterkunft | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google