Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2000
| Weltreisen | Hawaii | Maui | Westen | Site-Map | HOME |
| Geschichte | Wale | Lahaina Links |
 
LAHAINA
     Lahaina, die ehemalige Hauptstadt Hawaiis und Treffpunkt der Walfänger des letzten Jahrhunderts, hat auch heute noch zum Teil die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts. Die vielen alten, gut erhaltenen Gebäude sind in diesem Stil renoviert worden und wurden mit interessanten Geschäften, Restaurants und Bars belebt. Der ganze Ort ist ein lebendes Museum. 1964 wurde Lahaina zum "National Historical Landmark" ernannt und unter Denkmalschutz gestellt. Der Name Lahaina bedeutet auf Hawaiianisch "Gnadenlose Sonne", früher hiess der Ort Lele. Die im Windschatten der Berge liegende Gegend ist beinahe wüstenhaft trocken, gegen Nachmittag schieben sich zwar, besonders im Winterhalbjahr, einige Wolken über die Gipfel, erreichen aber selten die Küste.
     Hier kann man erleben, dass es nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt in den Hügeln täglich regnet, verbunden mit den obligatorischen Regenbögen, im Ort fallen jedoch selten einige Tropfen. Das Herz von Maui schlägt in Lahaina, auch wenn Wailuku und Kahului die wirtschaftlichen und verwaltungtechnischen Zentren sind. Trotz Kommerz und Trubel hat sich Lahaina noch einen großen Teil seines alten Charmes bewahrt. Die vielen altertümlichen Häuser und stilistisch angepasste Neubauten tragen ebenso ihren Teil dazu bei wie der parallel zur Küste verlaufende Honopiilani Highway, der den Durchgangsverkehr von der Front Street fernhält - zur rush hour ist der Rummel noch schlimm genug...
 
Geschichte
     Lahaina war bereits vor Zusammenschluss der Hawaiiinseln unter König Kamehamea dem Großen Sitz des Königs Kahekili von Maui. 1790 besiegte Kamehamea I. König Kahekili in der Schlacht im Iao Valley, brachte Maui unter seine Herrschaft und verlegte den Regierungssitz 1802 nach Lahaina, nachdem er alle anderen Inseln ebenfalls erobert hatte.
     Die ersten Walfänger kamen 1819 nach Lahaina. In diesem Jahr starb Kamehameha I. 1842 ankerten schon 40 Schiffe vor der Stadt, in den folgenden 4 Jahren wurden es bis zu 500 Schiffe. Hier nahmen die Walfänger Proviant auf und suchten Schutz vor den Winterstürmen des Nordpazifik und Geborgenheit in den Armen der einheimischen Mädchen. Der Ort war voller Seeleute und Mädchen, die Kneipen waren gut gefüllt - hier war das "Sündenbabel" des Pazifik. Einen Volkszählung ergab 3445 Einheimische, 112 Ausländer und 600 Seeleute. Auch Hermann Melville verbrachte 1843 einige Monate in Lahaina und fand hier genügend Stoff für seinen Roman "Moby Dick".
Historic      1823 kamen die ersten Missionare aus Neuengland. Entsetzt über die Unmoral nahmen sie den Kampf gegen die Walfänger auf und schafften es durch ihren Einfluss, der königlichen Familie ihre Weltanschauung und Moral zu vermitteln. Sie gründeten Schulen und führten das Kleidertragen bei den Einheimischen ein. Die Walfangschiffe wurden mit einem Tabu belegt und die Mädchen trauten sich nicht mehr an Bord. 1825 gab es einen kleinen Aufstand, ein Mob von Walfängern drohte mit dem Niederbrennen der Missionarshäuser, wenn die strengen Gesetze gegen Prostitution nicht aufgehoben würden.
     Aber die Missonare setzten sich am Ende doch durch. Als in Kalifornien das Goldfieber ausbrach sattelten viele Walfänger um und verließen die Schiffe. In Pennsylvania hatte man Erdöl entdeckt und der Wal-Tran verlor schnell an Bedeutung. Mit dem Walfang ging es dann recht rapide bergab.
     Viele Bilder und Infos zum Thema Wale findet Ihr auf der Seite des Island Marine Institute

Wale
     Walfänger früherer Zeiten schenkten den Buckelwalen wenig Beachtung. Ihre Beute waren Pottwale, deren Bestände immer stärker reduziert wurden. 1875 drohte Lahaina der Verfall, denn der Walfang war komplett zum Erliegen gekommen und für Wale als Naturschauspiel interessierte sich niemand.
     Heute haben Wale wieder einges an Bedeutung für den Ort gewonnen. Im Herbst kommen tausende von Buckelwalen in die Gewässer um Hawaii. Von Mitte Dezember bis Mai paaren sie sich hier und bringen Junge zur Welt.
     In dieser Zeit kommen dann besonders viele Besucher zur Walbeobachtung nach Lahaina, denn die riesigen Tiere tummeln sich besonders gerne in der Meerenge zwischen Maui und Lanai und sind auch vom Strand aus gut zu beobachten. Es muss ein gigantisches Schauspiel sein, wenn die Riesen aus dem Wasser springen. Im seichten, kaum 200 Meter tiefen Gewässer ist ihr liebster Tummelplatz.
     Leider war ich im September und im November dort, da waren diese Besucher noch nicht aufgetaucht. Walgarantie geben die Veranstalter von Whale-Watching-Touren erst von Mitte Dezember bis Ende März. Wer in dieser Zeit bei einem Ausflug keinen Wal sichtet, kann kostenlos eine weitere Tour buchen.
     Das Lahaina Whaling Museum auf der Front Street ist in Privatbesitz und zeigt zahlreiche Exponate und Fotos aus der Walfangzeit.
 
Lahaina Links
  • Edel und teuer speist man bei Longhi's, ein weit über die Inselgrenzen hinaus bekanntes Restaurant.
  • Hier ist eine Livecam, sie zeigt die Ecke von Front and Dickenson Street. Update leider nur einmal pro Stunde.
  • Stilvoll und historisch wohnt man im Lahaina Inn.
  • Wie ist das aktuelle Wetter in Lahaina?
  • Informationen nötig? Hier sind die Lahaina News
  • Wenn man unbedingt an einem Luau teilnehmen möchte, hier ist die passende URL: Old Lahaina Luau
  • Ich empfehle zum Essen mal bei Moose McGillycuddys vorbeizuschauen, ein uriges Restaurant mitten in Lahaina. Besonders preiswert ist hier die Happy Hour und das Early Bird Special.


| Weltreisen | Hawaii | Maui | Westen | HOME |