| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Great Karoo | Site-Map | HOME |

| Wasserfall |

MEIRINGSPOORT

Die imposanten Bergketten der kleinen und großen Swartberge trennen die große Karoo im Norden von der Klein Karoo. Die höchste Erhebnung ist der Swartberg selbst mit 2.152 Metern über dem Meer.

Man überquert diese Berge entweder über den spektakulären Swartbergpass, dem ich zwei eigene Seiten gewidmet habe und der die ganze Schönheit der Region zeigt. Dafür braucht man aber Zeit. Oder man fährt bequemer und schneller durch die 716 m ü. d. M. gelegene Meiringspoort.

Von Oudtshoorn folgt man der N 12 Richtung De Rust, kurz hinter diesem kleinen Ort verengt sich das Tal zu einer Schlucht. Zum ersten Mal sind wir die Strecke in dieser Richtung im Jahr 2002 gefahren. Da haben wir auch angehalten und den Wasserfall besucht, vier Bilder weiter unten auf dieser Seite sind bei diesem Besuch entstanden, was man unschwer an der Qualität erkennen kann. Es sind noch gescannte Dias.

Im März 2017 waren wir dann wieder vor Ort, aber diesmal sind wir hier nur durchgafahren auf einer langen Tagesetappe vom Karoo National Park in die Baviaanskloof.

Die fast senkrecht abfallenden Wände der Kluft Meiringspoort sind vor allem bekannt durch die bizarr geformten Sandsteinformationen und die roten Klippen. Der majestätische Swartberg-Gebirgszug scheint auf den ersten Blick absolut undurchdringbar, hier im Einschnitt sind die Wände ein Lesebuch für Geologen. Vor allem am späten Nachmittag leuchten die Felsen wunderbar, allerdings hat man dann im Tal auch schon viele Schatten.

Die Straße folgt dem Grootriver ca. 20 km und man überquert ihn an insgesamt 25 Stellen auf niedrigen "Brücken" und Furten. In Klarstroom verlässt oder betritt man die Schlucht, je nach Fahrtrichtung.

Oft sitzen am Wegrand Paviane, aber füttern ist hier ebenso wie anderswo streng verboten: Wesen, die Futter geben, sind für den Pavian im Rang niedriger als er selbst, daher werden gefütterte Paviane auf Dauer gegenüber Menschen agressiv. Sogar einen Buschbock haben wir hier am Strassenrand gesehen.

Auch die Pflanzenwelt ist faszinierend, darunter auch einheimische Geranienarten, sie klammern sich mit erstaunlichem Geschick an die steilen Felswände.

Mehrere gut ausgestattetete Rastplätze mit WC am Straßenrand zeigen deulich, dass diese Strecke stark vom Tourismus frequentiert wird. Hier ist die Hauptverbindungsroute zwischen der Klein Karoo und Prince Albert, einem hübschen Städtchen, das auf jeden Fall einen Besuch lohnt.




Wasserfall

Durch die Meiringspoort sollte man aber nicht nur durchfahren, sondern an dem großen Parkplatz mit Informationszentrum anhalten. Besonderes Glück hat man dann, wenn dort gerade mal keine Busse parken. Mit einer Busladung Touristen ist es hier sofort überfüllt, ansonsten ist man meist mit wenigen Leuten alleine.

Das kleine Besucherzentrum informiert über Fauna und Flora der Region. Im Eingangsbereich hängt eindrucksvoll ein ausgestopfter Adler mit weit ausgebreiteten Schwingen. Von der Straße aus ist der Wasserfall nicht zu sehen, allerdings ist er gut ausgeschildert.

Ein kurzer Fußweg von 5 Minuten führt dann hinein in eine Nebenschlucht. Hier befindet sich der kleine und hübsche Wasserfall des Flüsschens Skelm, der sich in einen kristallklaren Felsenpool ergießt. Dieses soll, der Legende nach, ganz ohne Boden sein.

Weitere kleine Pools und Rinnen mit rauschendem Wasser folgen dem Bachlauf. Ein schöner Ort zum relaxen und um die Beine in eiskaltes Bergwasser zu halten, was besonders in der Sommerhitze sehr erfrischend ist.

Wenn man alleine ist und nicht gerade mal wieder eine Busladung ankommt, dann kann man hier auch Frösche im Wasser entdecken, so wie den kleinen Kerl auf dem Bild. Auch Libellen schwirren umher, Echsen sonnen sich auf den glatten Felsen und hübsche schillernde Sunbirds saugen Nektar an den Sträuchern.

Falls man hier reinspringen möchte: Das Wasser ist eiskalt. Eigentlich schade, dass wir beim zweiten Besuch nicht mehr angehalten haben, aber der Weg war an diesem Tag noch weit und es war sehr trocken, was man am Fluss erkennen konnte. Da haben wir auf diesen Abstecher verzichtet, der wohl eine Stunde Zeit gekostet hätte.




Video zum Thema

Google Map zum Thema

Parkplatz und Schlucht


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Great Karoo | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google