| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Great Karoo | Site-Map | HOME |

| Die Hauptstraße | Aktivitäten |

PRINCE ALBERT

Prince Albert ist ein verschlafenes, kleines Örtchen in der Central Karoo am Fuße der großen Swartberge und bester Ausgangspunkt für eine Fahrt über den berühmten Swartberg Pass und weiter in die Gamkaskloof. Die R353 verbindet den abgelegenen Ort mit der Hauptstraße N 1 im Norden, die man bei Leeu-Gamka erreicht.

Auf der anderen Seite muss man, wenn man nicht den Weg über den Swartberg Pass wählt, durch die Schlucht von Meiringspoort und erreicht somit die Kleine Karoo bei De Rust und etwas weiter liegt dann Oudtshoorn.

Prince Albert entspricht genau dem, wie man sich ein verschlafenes Karoo-Nest so vorstellt: eine weite Hauptstraße, teils menschenleer, wenn man nicht gerade an einem Wochenende hier ist. Gesäumt von prächtigen, alten Gebäuden. Der Ort lebt auch von Touristen, es gibt hier kleine Hotels und Gästehäuser, Geschäfte und ein paar Restaurants und Farmstalls locken Ausländer und Südafrikaner hierher.

Die Stadt, deren Ursprünge im Jahr 1762 liegen, ist heute ein sehr hübscher Ort mit viel Charme und bekannt für die herzliche Gastfreundschaft seiner Bewohner. 1901 bekam Prince Albert schließlich das Stadtrecht, heute wohnen hier etwa 7.000 Menschen.

Verglichen mit der öden Steppe rings umher ist der Ort wirklich eine kleine Oase mit Gärten, vielen Blumen und Obstbäumen. Grund für die blühende Pracht sind Kanäle, über die Prince Albert mit frischem Bergwasser der nahen und imposanten Swartberge versorgt wird.

Uns hat der kleine Ort sehr gut gefallen, zum ersten Mal waren wir 2002 hier. Beim letzten Besuch im März 2017 hatte sich einiges verändert, vieles kam uns noch prächtiger und gepflegter vor als 15 Jahre zuvor und einige neue Läden und Restaurants waren dazu gekommen.

Prince Albert lebt, neben dem Tourismus, hauptsächlich von den Produkten der Mohair-Schafe und von der Landwirtschaft. Die hier angebauten Oliven, Aprikosen und Feigen sowie Lammfleisch, Milchprodukte und Käse sind landesweit bekannt und beliebt. In den kleinen Geschäften und sogar im örtlichen Spar an der Hauptstraße bekommt man die regionalen Produkte.

Breit ist die Hauptstraße von Prince Albert, mit einigen Seitenstraßen rechts und links die durchaus auch einen Blick wert sind. Auch hier findet man Kleinode an historischen Victorianischen und Cape Dutch Gebäuden. Die prächtigsten liegen meist an der Straße die den Ort teilt. 19 von ihnen stehen unter Denkmalschutz. Vor den Häusern mit reich verzierten Giebeln und Dachfirsten, mit Erkern, Wintergärten, Butzenfenstern und pastellfarbenem Anstrich befinden sich meist üppig blühende Gärten.



Die Hauptstraße

Es gibt einen ausgewiesenen historischen Rundgang durch die Stadt und einen Koppie trail, der zu 100 verschiedenen Pflanzenarten der Karoo führt und an der Bergsig Street startet.

Infos zu Prince Albert bekommt man am besten bei der Tourism Association an der Main Road. Hier bekommt man auch Auskunft über eventuelle Sperrungen der umliegenden Pässe. Hier ist eine offizielle Webseite von Prince Albert mit sehr vielen interessanten Infos.

Dominierend an der Hauptstraße, die natürlich Church Street heißt, ist das bekannte Swartberg Hotel. Es fällt auf durch den Restaurantbetrieb auf der ansprechenden Terrasse und so ist es ein beliebter Stopp für einen Imbiss oder zum Kaffee. Auch wir haben hier eine Pause eingelegt. Das renommierte Hotel im viktorianischen Stil bietet geräumige Zimmer und hübsche Gartencottages, alle mit Telefon und Satelliten Fernsehen, eine gemütliche Lounge und Bar, klimatisierten Speisesaal, Gartenterrasse, Swimming Pool, einen kleinen Souvenir Shop und netten Service.

Das renovierte The Showroom Theatre bietet Kultur und eine schöne Art Deco Fassade.

Das Lazy Lizard oder das Simply Saffron schräg gegenüber sind zwei der netten kleinen Restaurants im Ort. Das Miller's Restaurant gegenüber der alten Mühle hat die schönste Lage und die Karoo Kombuis in der Deurdrift Street Nr.18 bietet ebenfalls gute Menüs.

Im Lah-di-dah Padstal kann man Kaffee trinken und regionale Produkte kaufen. Im Wolschuur Mohair Shop auf der Kerk Street werden handgewebte Teppiche, Decken und andere Produkte aus 100% Mohair verkauft.

Samstags findet ein Farmers Markt auf dem Platz neben dem Fransie Pienaar Museum statt. Man kann hier hausgemachte Gurken, Marmeladen, frische oder getrocknete Früchte, Schmuck und mehr kaufen.

Ganz besonders lohnt sich ein Besuch bei Gay's Molkerei, vor allem für Leute die sich selbst verpflegen. Hier wachsen die Kühe noch so auf, wie alle Kühe leben sollten. Die Milch hier ist laut Etikett nicht pasteurisiert und schmeckt nach Sonnenschein und Feldern voll Luzerne. Dagegen ist unsere deutsche Milch verwässert, so eine Qualität wie hier kennen wir kaum. Auch die hier hergestellten Joghurts und der Käse sind eine echte Bereicherung und sollten auf jeden Fall probiert werden. Wir haben zum Frühstück in unserem Haus Fonteinskop den Naturjoghurt mit Feigenmarmelade und frischen Feigen der Weltevrede Fig Farm vermischt - ein Geschmackserlebnis!

Käse, Joghurt und Milch von Gay´s kann man auch im örtlichen Spar am nördlichen Ende der Hautpstrasse kaufen, falls der Verkauf bei Gay's gerade geschlossen ist.



Aktivitäten

Wer Glück hat und hier im April vorbeischaut, kann sich beim alljährlichen Olive Festival durch die örtlichen Leckereien probieren. Es gibt dann einen Markt, Musik, eine Kunstaustellung, einen Halbmarathon, ein Radrennen und Scharen von Besuchern.

Das Klima ist hier ist ausgezeichnet: viel Sonnenschein und vor allem klare und spektakuläre Nachthimmel. Prince Albert liegt 650 m.ü.M., hat mehr als 300 Sonnentage und durchschnittlich ca. 220 mm Niederschlag pro Jahr. Für uns ist es der attraktivste Ort der gesamten Karoo.

Ein kleines Observatorium in der Nähe bietet Gästen einen Blick zu den Sternen, buchbar über astrotours. Luftverschmutzung ist hier unbekannt und der Sternenhimmel ist atemberaubend.

Neben dem atemberaubenden Swartbergpass direkt hinter der Stadt und dem abgelegenen, wenig bekannten Weltevrede Valley gibt es weitere lohnende Ausflugsziele in die nahe und weitere Umgebung, die ich zum größten Teil auf eigenen Seiten beschrieben habe, zu erreichen über die Auswahlseite: Kleine Karoo.

Die Schlucht von Meiringspoort, die Einsamkeit der Gamkaskloof, die Cango Caves und Oudtshoorn, oder sogar Beaufort West und der Karoo Nationalpark - alles lässt sich von Prince Albert aus gut erkunden.




Google Map zum Thema

Prince Albert


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Western Cape | Great Karoo | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google