| Weltreisen | Australien | NT | Barkly | Site-Map | HOME |

Bilder

DEVILS PEBBLES

Die Devils Pebbles befinden sich 11 km nördlich von Tennant Creek und sie sind eine verkleinerte Ausgabe der wesentlich bekannteren und viel besuchten Devils Marbles, 95 km südlich der Stadt. Aber auch hier an den Pebbles findet man große und kleine Granitfelsen, die über ein weites Gebiet verstreut liegen. Auch wenn sie nicht die Größe der wesentlich bekannteren Marbles erreichen, lohnt sich dennoch ein Abstecher hierher.

Man erreicht sie vom Stuart Highway aus über eine 6 km lange Gravel Road. Gegenüber der Abzweigung liegt das Tennant Creek Telegraph Station Historical Reserve. Der Weg gabelt sich schon nach wenigen Kilometern, der Wegweiser ist nicht so ganz eindeutig an dieser Stelle. Bei unserem Besuch hing er schief. Man nimmt die linke Abzweigung und sieht dann schon bald die Felsmurmeln in der Landschaft herumliegen - rechts geht es zu einer Kiesgrube. Vor Erreichen der Felsknubbel muß man aber zuerst austeigen und durch ein Gate fahren, welches selbstverständlich auch wieder zu schließen ist.

Leider ist hier alles wenig fotogen mit dünnem Draht abgesperrt, damit niemand auf den Felsen herumklettert. Die Kugeln sind den örtlichen Aborigines, den Warumungu People, nämlich heilig. Im sonst schattenlosen Gelände ist ein überdachter Picknickplatz ein Highlight und eignet sich sehr gut für eine kurze Rast im Schatten. Bei unserem Besuch waren wir hier ganz alleine, kein einziges Fahrzeug ließ sich blicken.

Die großen Granit-Kugeln und -Brocken leuchten natürlich am schönsten im Licht der aufgehenden oder untergehenden Sonne, aber auch am Nachmittag kann man ein paar hübsche Bilder machen, wie diese Seite zeigt. Camping ist leider an den Devils Pebbles nicht gestattet.

Bilder






Google Map zum Thema

Devils Pebbles


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Australien | NT | Barkly | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google