| Weltreisen | Australien | New South Wales | Site-Map | HOME |

| Potzblitz |

LICHTERTANZ

Nach einem schönen Tagesausflug in den Kinchega National Park südlich von Broken Hill kamen wir auf dem Rückweg am frühen Abend in ein Gewitter. Ich habe schon viele Gewitter erlebt, in engen Schluchten in den Alpen und am Toten Meer in Israel. Nichts war so beeindruckend wie dieses Naturschauspiel in Australien.

Zuerst näherte sich eine Sturmfront mit Böen, die den feinen roten Staub des Outback vor sich hertrieben und bis zu den Wolken hoch aufwirbelten. Wir bekamen eine schwache Ahnung von den Staubstürmen, die Broken Hill früher heimgesucht haben, wobei undurchsichtige Wolken roten Staubs vom Horizont bis zum Zenit hochgewirbelt wurden.

Auf dem Titelbild schaut sich Michael vom Auto aus das Herannahen dieser Naturgewalten an. Dann öffnete sich der mittlerweile schwarze Himmel nochmals ein kleines Stück, um die Abendsonne durchzulassen. Der richtige Moment, um auf den Auslöser der Kamera zu drücken.

Potzblitz

Leider ließ mich danach die Batterie im Stich, der Ersatz lag sicher auf dem Tisch unserer gemieteten Wohnung in Broken Hill. So ein Ärger...

Aber dank Video kann ich hier an dieser Stelle noch ein paar beeindruckende Blitze zeigen, als Standbild dem Film entnommen. Mehrere Gewitterfronten zogen aus verschiedenen Richtungen auf unseren Standpunkt zu. Die Blitze schossen nicht nur senkrecht zwischen Erde und Wolken hin und her, sondern liefen als kilometerlange Lichterketten waagerecht an den Wolkenfronten entlang. Die Luft war schwer und roch nach dem herannahenden Regen. Nass wurden wir aber erst eine gute Stunde später in Broken Hill, als wir nach einem Einkauf aus dem Supermarkt kamen. Dann aber richtig, die Wischer bekamen die Scheibe unsers Wagens kaum noch frei...




| Weltreisen | Australien | New South Wales | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google