Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind älter als 10 Jahre

| Weltreisen | Südafrika | Am Kap | False Bay | Site-Map | HOME |

| Boyes Drive | Richtung Strandfontein |

MUIZENBERG

Das Bekannteste von Muizenberg sind die kleinen, bunten Umkleidekabinen am Strand, die in jedem Prospekt und Reiseführer von Südafrika zu sehen sind. Hier auf meiner Seite über Muizenberg nicht, denn wenn man am Abend dort fotografieren möchte liegt Muizenberg bereits im Schatten des 507 m hohen Muizenberges. Also am besten am Morgen hier Station machen. Im nahen St. James gibt es auch ein paar solch bunter Häuschen, die meist in besserem Licht liegen.

1670 wurde die Stadt an der False Bay als Viehstation gegründet, zum Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Ort zu einem vornehmen Strandresort. Der Strand ist 32 Kilometer lang und zählt zu den sichersten in der Welt. Er fällt sehr flach zum Wasser hin ab, hat einen sehr festen Sand und der meist nur schwache Wellengang macht ihn gerade in der Ecke zur Kaphalbinsel hin zum idealen Spielplatz für kleine Kinder.

Die Oberschicht von Kapstadt badete hier und hatte Wochenendhäuser. Heute sieht man nur noch wenige alte Häuser im victorianischen Stil. Seinen guten Ruf und seinen Charme hat der Ort längst verloren. Der Strand in Richtung Süden wird, wie in allen Orten an der False Bay, durch eine Bahnlinie von der Stadt getrennt. Durch eine Unterführung gelangt man zu den berühmten, knallig bunten Strandhäusern, die jeweils für eine ganze Saison vermietet werden.

Muizenberg wird beherrscht von einigen Hochhäusern und von aufwendigen Freizeitanlagen, Picknickplätzen und Schwimmbädern mit Wasserrutschen. Es macht einen etwas verbauten und heruntergekommenen Eindruck, uns hat es hier nicht besonders gut gefallen. Die Stadtverwaltung ist bemüht, den schlechten Ruf aufzupolieren.

Boyes Drive

Wer nicht durch die Stadt fahren möchte, vorbei an einigen Hochhäusern, der kann eine schöne Umgehungsstraße mit Aussicht wählen, den Boyes Drive. Er führt in Höhenlage an Muizenberg, Kalk Bay und St. James vorbei. Hier hat man neben schöner Aussicht auch weniger Verkehr und am Wegrand liegen einige schöne Villen. Wer lieber wandert, der kann auch zu Fuß diese Aussicht genießen. Am Rande des Silvermine Nature Reserves gibt es einen Wanderweg.

Nördlich von Muizenberg trifft der Boyes Drive wieder auf die Main Road M4.

Richtung Strandfontein

Eindrucksvoll ist die R310 von Muizenberg nach Osten in Richtung Strandfontein. Hier am Strand weht meist eine steife Brise und man sieht viele Angler, sogar Spaziergänger mit Anoraks haben wir mitten im Sommer gesehen. Wenn der Wind heftig von Südosten in die Bucht drückt dann wandern hier die Dünen und die Luft ist erfüllt mit Gischt. Am Ufer wird geangelt und hunderte von Möwen und Albatrossen lassen sich vom Wind treiben.

Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt von Strandfontein in Richtung Muizenberg am späten Nachmittag. Man fährt ins Gegenlicht und Sand und Gischt schaffen eine sehr unwirkliche Atmosphäre. Das Bild unten zeigt Angler im Gegenlicht und ist an einem späten Nachmittag auf dieser Strecke entstanden. Die Region hier heißt Cape Flats, mehr zu den Townships im Landesinneren und weitere Bilder vom endlosen Strand sind auf meiner Cape Flats Seite zu sehen.

Strandfontein selbst ist ein kleiner Küstenort mitten an der Nordküste der False Bay. Von der R310 aus scheint es nicht mehr zu sein als eine Ansammlung von Freizeitanlagen, Wasserrutschen und riesigen Parkplätzen. Diese waren selbst am Wochenende total leer. Für Strandwanderer, Angler und Windsurfer ist der endlose Strand aber ein Paradies.

Google Map zum Thema

Muizenberg


Größere Kartenansicht

Video zum Thema

| Weltreisen | Südafrika | Am Kap | False Bay | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google