| Weltreisen | Deutschland | Mittelrhein | Site-Map | HOME |

| Blütezeit |Empfehlungen |

HEIMBACHTAL

Oberhalb von Niederheimbach liegt die Heimburg, auch Burg Hohneck genannt. Die Burg ist heute in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Den Ort erreicht man über die B9 oder vom gegenüber liegenden Ufer mit der Autofähre Lorch-Niederheimbach. Dies ist eine relativ lange Rheinüberfahrt mit Umrunden des Großen Lorcher Werth - einer Insel - und Aussicht auf die Burg und den Ortseingang.

Heimbach wurde zuerst in einer Urkunde vom 14. Juni 983 erwähnt, in der Kaiser Otto II. dem Mainzer Erzbischof Willigis seine Rechte im Bann Bingen bestätigte. Die Burg Sooneck steht auf einem Steilhang des Soonwaldes oberhalb der Gemeinde. Sie kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Wir waren hier immer nur auf der Durchfahrt, denn unser Ziel war das Heimbachtal und dort der Ort Oberheimbach. Er liegt zwischen Koblenz und Bad Kreuznach im Tal des Heimbaches, etwa zwei Kilometer entfernt von Niederheimbach. Hier gibt es einige schöne Wanderungen in den Weinbergen der Umgebung und einen Vorteil: Das Tal ist eine Sackgasse und man lebt hier gut abgeschirmt vom Durchgangsverkehr des Rheintals. Der nächste Bahnhof ist in Niederheimbach an der Bahnlinie Mainz – Koblenz, die Autobahn 61 wird nach ca. 15 km an der Anschlussstelle Rheinböllen über das benachbarte Bacharach erreicht.

Oberheimbach ist geprägt vom Weinbau und mit 59 Hektar bestockter Rebfläche nach Boppard (65 Hektar) größte Weinbaugemeinde des Mittelrheins. Einmal im Jahr findet der Reblauswandertag statt. An einer Strecke in den Weinbergen gibt es dann Kulinarische Köstlichkeiten und natürlich Wein zum Probieren. Die Bilder auf dieser Seite stammen von einer Wanderung durch's schöne Heimbachtal an einem heißen Sommertag, leider habe ich bei den meisten Besuchen keine Bilder davon gemacht.




Empfehlungen

Viele schöne Stunden mit Festen, einer Veranstaltung der Mittelrheinmomente namens "In 7 Gängen um die Welt" und einige Küchenpartys haben wir schon im Hotel Weinbergschlößchen verbracht. Und wir wurden immer mit gutem Wein der örtlichen Winzer und hervorragendem Essen verwöhnt.

Idyllisch am Ortseingang mit Blick auf die Weinberge gelegen bietet Familie Lambrich hier Unterkunft, Tagungsräume, Kegelbahn, Weinprobe und Fahrradverleih. Und vor allem eine abwechslungsreiche, ambitionierte Küche der Brüder Marc und Florian Lambrich im hauseigenen Restaurant. Mehr Infos und Eindrücke dazu unten im ersten Video "Landgenuss".

Unter all den Weingütern im Ort, die sicher alle guten Wein produzieren, möchte ich unser Lieblingsweingut empfehlen, an dessen Stand wir bei jeder Küchenparty immer wieder zurück kamen. Egal ob Riesling Blauschiefer trocken, Rosé trocken oder Scheurebe edelsüss "süsse Verführung", das Weingut Eisenbach-Korn trifft einfach unseren Weingeschmack. Unbedingt probieren sollte man hier unbedingt auch den hervortragenden Secco-Rosé mit toller Farbe und feiner Süße.




Videos zum Thema

Google Map zum Thema

Heimbachtal

| Weltreisen | Deutschland | Mittelrhein | Site-Map | HOME |

| Datenschutz | Impressum |