| Weltreisen | Australien | Victoria | Site-Map | HOME |

| Orte | Wasserfälle |

SÜDLICH DER GRAMPIANS

Nicht nur der wunderschöne Nationalpark der Grampians ist eine Reise wert, auch die nähere Umgebung lohnt einen Stop bei der An- oder Abreise. Während im Norden bei Horsham eher kilometerweit nur langweiliges Weizenfarmland zu sehen ist, kann man im Süden des Gebirgsmassivs einige nette Orte und allerhand Sehenswertes finden. Östlich des Nationalparks liegen die größeren Städtchen Stawell und Ararat, ein Zentrum des Weinbaus im westlichen Victoria, und einige kleinere Weinorte wie Great Western. Hier kann man einen Rundgang durch die Seppelt Winery einplanen oder einige Highlights aus der Goldgräberzeit besichtigen.

Im Süden bilden zwei bizarre Gipfel das Ende der Grampians, einer davon ist der steile Mt. Abrupt, der andere der Mt. Sturgeon neben dem kleinen Ort Dunkeld in der Ebene. Dunkeld hat 444 Einwohner und ist vor allem bekannt durch die Bilder des örtlichen Golfplatzes. Dort zeigen sich immer wieder weidende Kängurus zwischen den Spielern, die das grüne Gras zu schätzen wissen und sich durch Golfer überhaupt nicht stören lassen. Dunkeld ist ein guter Standort für den Besuch der Grampians, wenn in Halls Gap keine Zimmer mehr zu bekommen sein sollten.

Orte

Eine Menge netter, kleiner Orte kann man südlich der Grampians besuchen. Hamilton ist das Zentrum der Region. Ein nettes Städtchen mit Botanischem Garten, Brunnen, Museen und diversen Einkaufsmöglichkeiten. Ein Stop im Visitor Information Center an der Ecke Lonsdale und Thompson Street lohnt sich, um Prospekte und Karten über die nähere Umgebung zu holen. Es gibt sogar Routenvorschläge für die verschiedendsten Ziele.

Von Hamilton aus kann man Tagesausflüge zu anderen kleinen Orten der Umgebung machen. Balmoral, Cavendish und Coleraine im Norden, Dunkeld, Tarrington und Penshurst im Osten und Branxholme im Süden. Von hier ist es auch nicht weit zur Küste mit der Great Ocean Road und Cape Bridgewater oder dem Mt. Eccles Nationalpark, wo eine große Koala-Kolonie beheimatet ist.

Wasserfälle

Zwei schöne Wasserfälle findet man südlich der Grampians. Oben auf dem Eingangsbild sind die Wannon Falls zu sehen. Diese Wasserfälle findet man 20 Km westlich von Hamilton, sie sind vom Highway ausgeschildert. In 15 Fahrminuten ist man schon dort. Der Fluss Wannon fällt hier über eine steile Felskante mit höhlenartiger Ausbuchtung, untem im Kessel liegen große Felsbrocken im Teich. Daran kann man erkennen, mit welcher Wucht hier das Wasser herunterkracht, wenn es heftige Regenfälle gegeben hat. Wir waren leider im Februar da und die Fälle waren nur ein schmales Rinnsaal. Von der Aussichtsplattform, auf der ich auf dem Bild herumturne, hat man einen schönen Blick auf den Hauptfall.

Ganz in der Nähe, ebenfalls am Wannon, sind noch die Nigretta Falls. Bis hierher sind es 5 Fahrminuten von den Wannon Falls. Auch hier war im Hochsommer wieder nicht viel Wasser zu sehen, doch der Ort ist sehr grün und als hervorragender Angelplatz bei den Einheimischen beliebt. Es gibt auch einen großen, schattigen Picknikplatz und schöne Wanderwege am Fluss entlang.

| Weltreisen | Australien | Victoria | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google