Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind aus dem Jahr 2000
| Weltreisen | Bali | Regionen | Site-Map | HOME |
| Bilder aus Jatiluwih |
 

REISKAMMER TABANAN
     Die westlichen Bezirke von Tabanan und Mengwi waren einst mächtige Fürstentümer. Ganz anders als die lauten, hektischen Zentren präsentieren sich hier die Hänge der westlichen Gebirgszüge. Die nach Tabanan abfallenden Täler gehören zu den fruchtbarsten Regionen auf Bali. Das einstige Raja-Reich von Tabanan hatte eine gleichnamige Ortschaft, die heute Bezirkshauptstadt ist. Mittendurch geht die stark befahrene Hauptstraße von Dempasar nach Java. Die Provinz Tabanan ist die Reiskammer der Insel, hier gibt es ausgedehnte Terrassen so weit das Auge reicht. Passend dazu gibt es in Tabanan ein Subak-Museum, welches sich mit Reisanbau und Bewässerung befasst.
     Diese Gegend ist einfach schön und man nimmt sich am besten einen Fahrer und einen ganzen Tag Zeit um die vielen kleinen Dörfer zu erkunden. Unterwegs irgendwo aussteigen und die Stille und den Blick über die Felder und auf die Berge im Hintergrund genießen. Unten sind ein paar Bilder von dieser schönen Landschaft, meist um den Ort Jatiluwih aufgenommen, die Appetit machen auf eine Rundfahrt in dieser Region, oder nicht ?
     Hoch oben auf einem Terrassenhang gelegen bietet Jatiluwih einen tollen Blick auf den ganzen Süden Balis. Übersetzt heißt Jatiluwih etwa "wahrlich wunderbar", und dieses Dorf trägt seinen Namen zu Recht.

     Sicher gibt es in dieser Region auch eine Menge Tempel zu besichtigen, alle zu erwähnen würde weitere Seiten füllen... Sehenswert war auf jeden Fall der Pura Taman Ayun in Mengwi. Ein großer Wassergraben liegt rund um das Heiligtum. Auf dem Weg nach Jatiluwih kommt man auch zum Pura Luhur Batu Karu, der in seiner Anlage am Berghang auf den Tempel der Felseninsel Tanah Lot an der Küste ausgerichtet ist, um mit diesem zusammen den Gegensatz von Meer und Berg spirituell zu verbinden.
 
 
Bilder





 
| Weltreisen | Bali | Regionen | HOME |