Archiv : Die Infos und Bilder auf dieser Seite sind älter als 10 Jahre

| Weltreisen | Südafrika | Am Kap | False Bay | Site-Map | HOME |

| Gordons Bay |

PANORAMASTRASSE

Eine sehr schöne Panoramastraße, der Clarence Drive, führt auf der östlichen Seite der False Bay entlang. Man befährt sie am besten aus Richtung Cape Hangklip, das ganz am südöstlichen Ende der Bucht liegt. Hier kommt man vorbei, wenn man auf einer Tagestour oder seiner Reiseroute zum Beispiel auf dem Weg von Cape Agulhas oder Hermanus zurück nach Kapstadt ist. Dann kann man nämlich alle Aussichtspunkte bequem auf der eigenen, nämlich der linken, Straßenseite aus anfahren. Und Aussichtspunkte mit Parkmöglichkeit gibt es hier sehr viele.

Die Strecke ist eine gute Alternative zum Chapmans Peak Drive auf der Westseite der Kaphalbinsel und auf seine eigene Art ähnlich spektakulär. Noch vor dem 2.Weltkrieg führte nur eine unbefestigte Schotterpiste von Gordon's Bay in Richtung Kleinmond. Die Hangklip Beach Estate Co. ließ dann die Straße bauen, sie wurde nach einem der Direktoren, Herrn Clarence, benannt. Während des Weltkrieg dienten Krieggefangene als Straßenarbeiter. Trotzdem übernahm sich die Firma bei der Erschließung der Region im großen Stil und ging bankrott.

Ende der 90er Jahre erst wurde die gesamte Strecke aufwendig renoviert und ist heute ein Touristenmagnet mit grandiosen Aussichten. Wirklich alle paar hundert Meter kann man stoppen und seinen Blick über die False Bay schweifen lassen. Bei klarem Wetter kann man gegenüber im Dunst die Silouette der Kaphalbinsel erkennen. Links hinter einem befindet sich die markante Landmarke, das Cape Hangklip und darunter die kleinen Orte Pringle Bay und Rooielsbaai.

Die Felsnase hat früher die von Osten ankommenden Seefahrer ziemlich verwirrt, denn die glaubten, es handle sich schon um das Kap der guten Hoffnung. Bei schlechtem Wetter oder Nebel war der Tafelberg von hier aus eben gerade nicht zu sehen. Auf diese Weise fehlgeleitet fuhren sie in die Bucht ein, um in den Hafen von Kapstadt zu gelangen. Es war jedoch die falsche Bucht und so heißt sie heute noch False Bay.

Nach rechts schaut man auf die Orte Gordons Bay und Strand und dahinter liegen Richtung Westen die flachen Cape Flats. Bis Kapstadt fährt man mit dem Auto noch gut 1,5 Stunden, auch wenn man die Stadt oder zumindest den Tafelberg von hier aus schon sieht.

Gordons Bay

Auf der Fahrt in Richtung Gordons Bay sollte man öfters einen Stop in einer der Parkbuchten einlegen und die Aussicht genießen. Auch die Berge im Hintergrund bilden eine eindrucksvolle Kulisse. Lohnend ist auch ein Halt am Kogelbaai Strand, es gibt an dieser Stelle der False Bay allerdings gefährliche Strömungen.

Von Hangklip nach Gordons Bay sind es ca. 30 km. Das kleine nette Hafenstädtchen liegt am Fuß der Hottentots Holland Mountains, direkt an der False Bay. Hinter Gordons Bay zieht sich die N2 über den Sir Lowry's Pass die Bergflanke hinauf nach Overberg. Das blaue Wasser, das milde Klima und die Bergkulisse wecken Erinnerungen an die Riviera. Kleine Strände und Buchten befinden sich direkt am Ort und den etwas außerhalb gelegenen großen weißen Sandstrand mit öffentlichen Picknickplätzen sollte man sich nicht entgehen lassen. Am Wochenende ist es hier allerdings brechend voll. Wenn man den Ort erreicht, kommt man zuerst an einigen sehr schönen Villen vorbei die einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung haben.

Die größte Attraktion des folgenden kleinen Ortes Strand ist, wie der Name schon sagt, der sichere, kilometerlange flache Sandstrand.

Google Map zum Thema

Clarence Drive


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Am Kap | False Bay | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google