| Weltreisen | Deutschland | Baden-Würtemberg | Südschwarzwald | Site-Map | HOME |

| Menzenschwander Wasserfall |

MENZENSCHWAND

Der Ortsteil Menzenschwand ist ein Schwarzwalddorf wie aus dem Bilderbuch, es gehört zur Gemeinde von St. Blasien und hat knapp 600 Einwohner. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1328. Heute ist Menzenschwand ein staatlich anerkannter Luftkurort und aufgrund seiner Lage in 850–1350 m Höhe ganzjährig ein interessantes Urlaubs- und Erholungsziel. Rund 4.420 ha umfasst das Naturschutzgebiet Feldberg, zu dem auch Menzenschwand gehört.

Aufgrund seiner Höhenlage bietet das Skigebiet Spießhorn vor Ort gute Wintersportmöglichkeiten, Abfahrten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Skischulen und mehr als 20 km gespurte Langlaufloipen. Zum Skifahren und Snowboarden stehen 3,9 km Pisten zur Verfügung und 3 Lifte befördern die Gäste. Der Feldberg mit seinem größeren Skigebiet liegt ca. 40 Autominuten von Menzenschwand entfernt.

Die Existenzgrundlagen der Bevölkerung in diesem Hochtal waren seit jeher Viehwirtschaft und Holzverarbeitung in Heimarbeit wie Schnitzerei, Drechslerei und die Spankorbherstellung. Um 1770 waren die Waldungen der Gemeinde weitgehend dem Holzeinschlag zum Opfer gefallen, das Holz wurde von hier aus zum Hochrhein geflößt.

Im Ort stehen noch viele der charakteristischen typischen Schwarzwaldhäuser mit ihren tief herabgezogenen Walmdächern. Die sind hier nicht nur Kulisse, sondern von Einheimischen und Gästen bewohnt. Der Ort liegt in einem sonnigen langgestreckten Tal und besteht aus drei Dorfkernen: Vorderdorf, Mitteldorf und Hinterdorf. Im Hinterdorf haben wir im historischen Gasthaus Hotel Hirschen drei Nächte gewohnt.

Das Tal der Menzenschwander Alb vereinigt sich oberhalb von St. Blasien mit der weiter westlich verlaufenden Bernauer Alb. Im östlichen Nachbartal liegt der Schluchsee, eine Straße führt über die Orte Äule und Aha direkt an das Ufer.

Auch Wanderer kommen hier im Tal auf Ihre Kosten, es gibt eine große Auswahl an Wandertouren, die durch diese außergewöhnliche Landschaft im Hochschwarzwald führen. Hier ist ein Link zu den 20 schönsten Wanderungen rund um Menzenschwand.

Auf idyllischen Pfaden, begleitet vom Klingen der Ziegenglocken zu herrlichen Weitblicken über das Menzenschwander Tal läst der Genießerpfad und Premiumweg "Menzenschwander Geißenpfad" ein. Er führt vom Mösle Parkplatz im Hinterdorf an einigen eindrucksvollen alten Schwarzwald-Höfen vorbei. Dann weiter hoch mit herrlichen Einblicken in das Klusenbachtal. Leider hatten wir nicht mehr genug Zeit, um ihn zu erwandern. Denn die komplette Wanderung auf dem Geißenpfad ist etwa 10 Kilometer lang und man ist etwa 4 Stunden unterwegs.

Eine Wohltat für Körper und Geist und in der Region bekannt ist die Wellnessoase Radon Revital Bad, die im Herbst 2020 aber leider wegen Corona geschlossen war. Eine kleine Sauna-Landschaft, ein Bewegungsbad, Anwendungen und die ärztlich verordnete Radon Therapie können hier normalerweise genutzt werden.

Im Le Petit Salon - Winterhalter in Menzenschwand befindet sich ein Museum zu Ehren der Malerbrüder Franz Xaver und Hermann Winterhalter, die hier hier aus dem Ort stammen.








Menzenschwander Wasserfall

Berge, Wälder und unberührte Wiesen rund um Menzenschwand ziehen im Sommer Wanderer und Nordic-Walker und im Winter Skifahrer an. Es gibt kostenpflichtige Parkplätze am Ende des Tals, von denen aus man seine Ausflüge starten kann. Ganz in der Nähe startet auch die Flugschule Airpower, hier lernt man Gleitschirmfliegen.

Den Wasserfall in der romantischen, zerklüfteten Albschlucht, die der das Menzenschwander Gletscher-Trogtal im Norden abschließt, konnten wir zu Fuß vom Hotel Hirschen aus besuchen. Von Mai bis Oktober wird er am Abend sogar beleuchtet.

Wir haben uns gleich am ersten Abend nach der Ankunft auf den Weg gemacht, denn es kam noch die Sonne raus nach einem langen Regentag und wir wollten das schöne Wetter ausnutzen. Die Menzenschwander Wasserfälle gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen im Schwarzwald, so spät am Nachmittag war hier nicht mehr viel los und bis auf ein paar weitere Besucher waren wir alleine vor Ort.

Durch vom Feldberg kommende Wasserfluten entstand während und nach der Eiszeit eine Schlucht mit bis zu 30 Meter hohen Felswänden, die Besucher über einen Pfad begehen können. Es gibt mehere kleine Fälle entlang der Schlucht, der spektakulärste Wassersturz kommt von der Seite, wo ein umgeleiteter Bach über eine hohe Felsnase in die Tiefe schießt. Der Aufstieg an den Wasserfällen erfolgt über Treppen mit Geländer.

Wer nur mal kurz zu den Wasserfällen möchte, der parkt direkt am Restuarnt Kuckuck, direkt neben dem Hotel Albhof am Wasserfall gelegen. Von hier aus läuft man in wenigen Minuten rüber zu den Wasserfällen, macht ein paar Fotos, kehrt vielleicht im Kuckuck ein und fährt dann wieder weg. Oder macht noch einen Abstecher zum Aussichtspunkt oben im Wald namens "Schesslong dü Boah".

Wir waren am Morgen unserer Abfahrt noch mal hier. Überall lag noch Raureif, es war kalt und im Tal waberte noch der Nebel. Eine schöne Stimmung.

Wir waren aber nicht wegen dem Wasserfall hier, sondern wir hielten gegenüber vom Kuckuck am Ziegenstall vom Ziegenhof Menzenschwand. Hier befindet sich ein Kühlschrank, aus dem man sich gegen Münzeinwurf Getränke und lokale Produkte wie Ziegenkäse und Ziegenwürste ziehen kann.

Das wir die nächsten Tage eine Ferienwohnung in Müllheim hatten, nahmen wir uns von hier Würstchen aus Ziegenfleisch mit. Die haben uns dann am Abend hervorragend geschmeckt.





Video zum Thema

Google Map zum Thema

Seiten-Navigation

360° View zum Thema

| Weltreisen | Deutschland | Baden-Würtemberg | Südschwarzwald | Site-Map | HOME |

| Datenschutz | Impressum |