| Weltreisen | Südafrika | Unterkunft | Site-Map | HOME |

| Lage | Zimmer | Frühstück | Essen | Fazit |

CONSTANTIA PALMS

Wer zentral in Kapstadt wohnen möchte, aber nicht in einem teuren Hotel an der Waterfront, sondern privat in netter Umgebung, für den habe ich einen sehr guten Tipp. Am Meer ist es oft sehr windig, also warum nicht mehr im Landesinneren wohnen, zum Beispiel im Constantia Valley quasi auf der Rückseite des Tafelbergs?

Das Constantia Valley ist eigentlich kein Tal, sondern wird nur von Gebirgszügen begrenzt, an deren Hängen sich die alten, renommierten Weingüter nebst einigen guten Restaurants befinden. Hier wächst prächtiger Wein dank gutem Klima und es ist im Sommer nicht ganz so windig wie auf der Kaphalbinsel oder auf der anderen Seite der Berge.

Deshalb haben sich in Constantia auch viele Reiche niedergelassen. Dank altem Baumbestand und Riesengrundstücken sieht man von den Häusern beim Vorbeifahren oft recht wenig. Den Schatten der dichten Alleen wissen auch etliche Jogger und Radfahrer zu schätzen. Kriminalität ist in diesem Teil Kapstadts kaum ein Thema, es gibt zwei konkurrierende Wachdienste und am Abendspaziergang wird man nur durch die fehlende Straßenbeleuchtung gehindert.

Lage

Die Anfahrtsbeschreibung von der Webseite muss mit, denn das Constantia Palms ist wirklich sehr privat: Keine Beschilderung weist hierher, auch vor der Tür kein Name. Es liegt ein wenig versteckt, aber für die Kaphalbinsel sehr zentral in einer ruhigen Sackgasse. Das Haus unterscheidet sich nicht von den anderen Villen, hier lebt man in einem noblem Wohnumfeld.

Nur wenige hundert Meter und eine Ampelkreuzung entfernt erreicht man wichtige Hauptstraßen wie die M3, die in alle Richtungen führen. Die Kaphalbinsel, die Innenstadt, Kirstenbosch Gardens und die False Bay sind von hier aus schnell erreicht. Auch zum Flughafen braucht man nur eine halbe Stunde, ein ideales Quartier für den Anfang oder das Ende des Urlaubs.

Zimmer

Es gibt zwei große Zimmer mit Bad, die Garden-Suite, die nur geringfügig teurer und noch etwas größer ist, und eine brandneue Executive Suite. Die Garden-Suite ist unser Lieblingsraum und hat den Vorteil eines direkten Zugangs zum schönen Garten und zum Swimmingpool. Auf dem Bild unten ist sie zu sehen.

Der runde Pool steht allen Gästen inklusive bequemer Liegen zur Verfügung. Im Garten sind verschiedene Wasserspiele und üppiger Pflanzenwuchs der ganze Stolz des Hausherrn. Prächtige Palmen säumen das Grundstück und gaben dem Gästehaus den Nemen. Es gibt Brunnen und Wasserfälle und einen eigenen Eingang zum Gästetrakt.

Im Zimmer befindet sich eine Fernseher, eine Minibar, Telefonanschluss und ein schönes Bad mit Blick ins Grüne. Natürlich gibt es auch eine extra Dusche und großzügige Schränke.

Draußen vor der Tür kann man am Abend auf einer kleinen Terrasse sitzen. Die die großen Betten sind sehr bequem.

Von der Executive Suite im ersten Stock hat man einen Rundumblick auf die Berge. Das Badezimmer ist sehr ausgefallen gestaltet und man hat insgesamt eine Menge Platz, 120 m² Wohnfläche für 2 Personen. Ein kleiner Balkon ist ebenfalls vorhanden. Leger kann man hier ganz privat im Schlafanzug im eigenen Frühstücksraum sitzen.

Frühstück

Für die 6 Gäste im Erdgeschoss gibt es einen gemeinsamen Frühstücksraum. Selten bekommt man in Südafrika Frühstück vor 8:00 Uhr, aber hier im Constantia Palms kann man schon ab 7:00 Uhr frühstücken. Das ist bei den vielen Zielen rund um Kapstadt ein Riesenvorteil, so kann man den Tag besser nutzen.

Am Abend findet man im Zimmer eine Wunschliste, auf der man ankreuzt und einträgt, was man am nächsten Morgen möchte. So bekommt jeder Gast sein Frühstück individuell zubereitet und zusammengestellt. Unbedingt empfehlen möchte ich hier das Käseomelette, das ist riesig und wird mit Schafkäse zubereitet. Lecker!

Man frühstückt mit Blick auf den Pool und lässt sich dabei von Gerrie, dem netten Hausherrn, gute Tipps und selbstgemalte Kartenskizzen für die Umgebung und den kommenden Ausflug geben. Natürlich ist er auch immer daran interessiert, was man selbst gesehen hat und ob es zu empfehlen ist. Er reserviert auch auf Anfrage einen Tisch im Restaurant oder Karten für Veranstaltungen.

Hier ist ein Bild vom Frühstücksraum, von der Treppe zur Executive Suite aus fotografiert.

Essen

Im Constantia Valley gibt es mehrere Spitzenrestaurants, die meist nur wenige Autominuten vom Constantia Palms entfernt sind. Direkt um die Ecke und zu Fuß zu erreichen gibt es einen gemütlichen Pub namens "Peddlers on the Bend".

Das Problem ist, dass man in den Restaurants meist ohne eine Reservierung keinen Platz mehr bekommt, einige der Guten sind oft schon Wochen vorher ausgebucht. Die Kapazitäten sind wegen der kurzen Saison nicht auf Touristischen Ansturm, sondern nur auf die Einheimischen ausgerichtet. Wenn man weiß, was man möchte, kann man Gerrie möglichst weit vor Ankunft schon um eine Reservierung bitten.

Wir hatten an den 3 Abenden im Januar leider keine Chance, in einem der beiden Restaurants von Constantia Uitsig oder im bekannten Buitenverwachting einen Platz zu bekommen. Diese Besuche haben wir dann, mit langer Vorreservierung, im Dezember nachgeholt.

Die Restaurantkritiken befinden sich hinter den folgenden Link:

Fazit

Ein außen und innen sehr schön gestyltes Haus in idealer, zentraler Lage. Durch den sehr netten Host Gerrie eine richtige Wohlfühlunterkunft, die wir sofort wieder buchen würden und mit bestem Gewissen uneingeschränkt weiterempfehlen.

Im Februar 2002 waren wir für 3 Nächte hier, im Dezember nochmals für 4 Nächte und im März 2005 für eine Nacht.

Wer sich informieren möchte, hier der Link zum Constantia Palms mit aktuellen Preisen.

Google Map zum Thema

Constantia Palms


Größere Kartenansicht

| Weltreisen | Südafrika | Unterkunft | HOME |

wong twitter_de facebook Google